Cleveres Design: Papiertaschenlampe lässt sich durch Rollen ein- und ausschalten

led_papier_taschenlampe

Die meisten Taschenlampen bestehen aus Plastik, sind je nach Größe durchaus klobig und nur selten wirklich schick anzuschauen. Ganz im Gegensatz zur Papier-LED-Taschenlampe des japanischen Designers Kazuhiro Yamanaka. Sie besteht aus einem Blatt Papier und einer kleinen LED-Leuchte, die zu leuchten beginnt, wenn ihr das Papier zusammenrollt.

Durch das Zusammenrollen betätigt ihr zwei versteckte Schalter, die die LED-Leuchte einschalten. Ausschalten geht genauso leicht, nämlich durch Ausrollen des Papiers. Eine Hommage an die Einfachheit, gepaart mit einem cleveren Design. Allerdings dürft ihr aufgrund der einsamen LED nicht allzu viel Leuchtkraft erwarten – für den nächtlichen Gang zur Toilette in den eigenen vier Wänden sollte sie aber genügen.

Wer hätte gedacht, dass jemand die Lite-Lite-Papiertaschenlampe in Sachen „Simples Design“ noch schlagen könnte …?

[Designboom via Gizmodo.com]

Tags :
  1. Einschalten durch Zusammenrollen von Papier, indem man indirekt zwei versteckte Schalter betätigt… Und ich Idiot muss mich immer mit dem Drücken des Einschaltknopfes meiner Taschenlampe abmühen. Zu blöd, dass ich keine „simple Design“ Taschenlampe habe.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising