Google Glass aus einem anderen Blickwinkel [Video]

Fotografieren mit Google Glas

Die Elektronikwelt könnte mit Google Glass bald auf eine neue Ebene steigen. Die mobile Nutzung von Webservices und die Fotografie wären nur zwei kleine Bereiche, welche noch dieses Jahr revolutioniert werden könnten. Google Glass verspricht die Nutzung der uns lieb gewonnenen Features der Smartphones direkt vor unserem Auge und ohne einen Finger rühren zu müssen. Doch hat sich schon einmal jemand überlegt, dass unsere Motorik durch den Umgang mit Google Glass ungewohnt wenn nicht sogar ziemlich lächerlich aussehen könnte?

Fotos schießt man normalerweise mit den Händen. Der Fotoapparat oder das Smartphone wird mit den Händen ausgerichtet bis der richtige Blickwinkel gegeben ist. Danach löst ihr das Foto mit einem Finger aus. Wie sieht es aber aus, wenn ihr das Foto mit dem Kopf ausrichten müsst – denn dank Google Glass sitzt die Kamera nun ja neben eurem rechten Auge. Klar, ihr müsst auf recht amüsante Weise euren Kopf drehen, wenden, erheben oder senken, um den richtigen Ausschnitt für das Foto zu erhalten. Und bei Nahaufnahmen könnt ihr euch in Zukunft auch zum Narren machen, denn ihr werden bis auf 30 Zentimeter an das Objekt eurer Wahl herantreten müssen. Der nächste Straßenmusiker wird sich also verwundert umsehen wenn ihr plötzlich mit eurem Gesicht auf seiner Gitarre klebt. Und wundert euch nicht, wenn bei Sehenswürdigkeiten zukünftig Google Glass Träger bucklig auf die Knie gehen werden nur um den kompletten Eifelturm auf ein Bild zu bekommen.

Spaß beiseite, sicherlich wird die Fotografie mit Google Glass viele Schnappschüsse ermöglichen und kann ungewöhnliche Augenblicke sofort auf ein Video festhalten. Aber gewöhnungsbedürftig wird es schon, wenn wir bald alle mit Brillen umherlaufen und fortlaufend Zwinkern nur um wieder eine hübsche Passantin auf der Linse festzuhalten.

Das folgende Video von gogrovo warnt euch schon einmal vor wie unsere Mitmenschen in naher Zukunft aussehen könnten – zugegeben etwas zugespitzt:

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising