Hunde- und Katzenluke mit Funkhalsband

Unknown-72

Damit euer Hund oder eure Katze auch nach draußen gehen können, während ihr selbst drinnen bleibt, gibt es nun die Automatic Electronic Pet Door. Diese elektronische Klappe an der Tür öffnet nur, wenn das richtige Tier mit einem Funkhalsband davor steht.

Normale Katzenklappen sorgen für ein nicht unerhebliches Einbruchsrisiko. Dagegen öffnet die Automatic Electronic Pet Door nur, wenn das eigene Tier mit einem Funkhalsband davor steht. Wann die Tür auslöst, kann man selbst einstellen. So lässt sich nicht nur die maximale Distanz sondern auch festlegen, ob die Tür nur einmalig öffnet und dann schließt oder in beide Richtungen funktioniert.

Ein Wermutstropfen bleibt: Die Electronic Pet Door kostet rund 800 US-Dollar.

[Via Hammacher]

Tags :
  1. Nicht wirklich neu. Zumindest für Katzen gibt es das ganze schon länger und um einiges günstiger. Vor allem kann Ich hier auch den normalen Katzenchip verwenden sodass bei Freigängern das Risiko einer Selbsterdrosselung sinkt.

  2. Nix Neues !
    Es gibt schon seit Jahren, Katzenklappen mit RFID Chip, unter der Haut, oder im Halsband.

    Es gibt sogar Katzenklappen, mit Cam und Videobild-Auswertung, ob die Katze versucht eine Maus / Rate im Maul einzuschleppen. Dann bleibt Katzen- Tür zu !

  3. Meine Schwester hat mittlerweile so eine Klappe und ist hochzufrieden damit. Vor allem da diese nun keine Mäuse mehr ins Haus schleppen kann :-). Mittlerweile ist die Mieze auch noch mit einem GPS am Halsband ausgestattet, somit kann meine Schwester jederzeit wissen wo die Katze sich gerade aufhält, die Technologie kennt auch für unsere geliebten Vierbeiner keine Grenzen… http://www.ipadzapp.de/meine-katze-mit-dem-iphone-oder-ipad-orten/ . GPS und App sei Dank ist meine Schwester nun sorgenlos, zumindest was die Katze angeht…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising