Lego eröffnet erste Schule in Dänemark

legoSchool

Jeder von uns wird sich noch an die Zeiten zurückerinnern können, in denen das Spielen zur täglichen Routine gehörte. Das öde Lernen an unseren tristen Schulen oder Universitäten hat damit meistens weniger zu tun. Wie wäre es also wenn ihr auf eine Schule gehen könntet, die von Lego gegründet wurde? In Dänemark wird das demnächst möglich sein.

Die sogenannte „International School of Billund“ wird im August diesen Jahres noch eröffnet werden. Die Gründung dieser Schule hängt eng mit den Bemühungen des Lego Unternehmens zusammen, dem Land Dänemark etwas von der jahrzehntelangen Erfolgsgeschichte der Plastikbausteine zurückzugeben. Die Schule wird nahe dem Legoland in Billund errichtet werden. Die kleine Stadt besitzt ein bisschen über 6000 Einwohner und stellt gleichzeitig den Sitz der Lego Verwaltung dar.

Wer jetzt aber schon dabei sein sollte Anmeldeformulare für die Lego-Schule abzuschicken, der sei gewarnt: Obwohl die Schule von Lego errichtet wird, werden die Kinder hier nicht zu professionellen Lego-Bauern ausgebildet. Zwar wird das Programm unter dem Motto „Spaß, Kreativität und spielerische Beschäftigung“ laufen, doch folgt auch diese Schule einem standardisierten Lehrplan. Dabei können sich ab diesem Sommer dänische und internationale Kinder zwischen drei und sieben Jahren einschreiben lassen.

Die Schule wird die Eltern pro Monat umgerechnet 517 US-Dollar kosten. Dieser nicht ganz günstige Spaß soll aber durch extra angelegte Fahrradstrecken, „Spiel-Labore“, Musikstudios und einer ganzen Reihe an Spielplätzen gerechtfertigt sein. Ab 2015 soll die Schule sogar bis zum 17. Lebensjahr weitergeführt werden können. Für alle Lego Fans bleibt aber noch ein kleiner Trost: Es geht bereits jetzt schon das Gerücht umher, dass eine Lego Sammlung epischen Ausmaßes in der Schule angelegt werden soll.

[International School of Billund via Gizmodo.com]

Bild via Poznyakov/Shutterstock

Tags :
  1. Sehr geehrte Damen und Herren,
    ich arbeite im Bereich der Schulforschung an der Universität Kassel.
    Ich interessiere mich für Ihre interessante Schulplanung und wollte wissen, ob es in der 26. Woche möglich wäre Sie zu einem Gespräch besuchen.

    Mit besten Grüßen
    Friederike Heinzel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising