Microsoft schaltet Youtube-Kommentare für die XBOX One ab

Microsoft Xbox One

Anscheinend empfand Microsoft die Reaktionen auf die Enthüllung der XBOX One als zu kritisch. Die Kommentarfunktionen zu offiziellen Videos der Präsentation wurden kurzerhand abgeschaltet. Mittlerweile hat das Video „Xbox One Reveal Highlights“ mehr als 11.000 negative Bewertungen auf Youtube.

Wie so oft im Internet ist die Massenkritik an der XBOX One auch ein wenig dem Herdentrieb zuzuordnen. Schließlich gab es bei der Präsentation durchaus spannende Punkte zu beachten. Der schicke Controller, die weiterentwickelte Kinect und nicht zuletzt die neuen Spiele dürften nicht nur eingefleischte XBOX Fans neugierig gemacht haben.

Die Kritiker beziehen sich vor allem auf die Präsentation der neuen XBOX als „All-in-One“- Entertainment Device, durch die sich viele vernachlässigt fühlten, die die Box „nur“ zum Spielen benutzen wollten. Auch die teils widersprüchlichen Statements zum Online-Zwang, oder der Gebühr für gebrauchte Spiele waren ein Grund für die negative Publicity. Hier hätte eine klarere Kommunikationsstrategie von Seiten Microsofts einiges retten können.

Bis auf weiteres bleiben die Youtube-Kommentare jedenfalls deaktiviert, offensichtlich möchte der Konzern Schadensbegrenzung betreiben. Bleibt die Frage, ob durch diese Maßnahme nicht der gegenteilige Effekt eintreten wird, schließlich lassen sich gerade in der Gamesbranche die Kunden in der Regel nicht gerne den Mund verbieten.

[Youtube: XBox One Reveal Highlights] via [gamesindustry]

Tags :
  1. Ist schon lächerlich, wenn alle wie Fähnchen mit dem Wind gehen. Gegen alles wird gewettert egal ob Xbox, PS oder Nintendo. Es werden genau diese Leute sein, die sich am ende doch besagte Geräte kaufen werden und Tage und wochenlang nicht aus Ihren Kellern kommen.

  2. einfach nicht kaufen solchen müll.
    sollen sie doch drauf sitzen bleiben wie bei win8.

    und ob man sich jetzt darauf verlassen sollte, was die hier von herrn lipowski aufgestellte these angeht, steht jedem frei.
    ich für meinen teil finde es lächerlich mit mutmaßungen um sich zu werfen.

  3. Ich bin ein zufriedener Xbox 360 Benutzer der ersten Stunde. Aber die Überwachungs- und DRM Xbox One Maschine kommt mir nicht ins Haus. Und natürlich wollen sie nicht überwachen – genauso wie bei Skype (auch von Microsoft) welches alle Nachrichten gelesen hat.

    Seit Windows 8 und jetzt XBox One geht Microsoft den Bach runter. Leider checken sie genau wie die Deutsche Telekom nicht dass man langfristig keine Politik gegen die Konsumenten machen kann.

    Microsoft – nein danke!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising