Tausende Photos für unglaublich schöne Stadtpläne [Galerie]

map1

Auf den ersten Blick erinnen sie fast an Stadtpläne und Landkarten aus dem Mittelalter oder an die berühmten Wimmelbilder von Ali Mitgutsch, die wir alle noch aus unserer Kindheit kennen: Die Stadtpläne des japanischen Fotograf Sohei Nishino.

Doch Nishinos Stadtpläne sind nicht gezeichnet, vielmehr setzen sie sich aus tausenden von Einzelfotos zusammen, die der Fotograf und Künstler in monatelanger Arbeit erstellt und anschließend zusammengesetzt hat. Entstanden sind Karten, die vielleicht nicht so genau sind wie das, was uns Google Maps liefert – dafür sind sie weitaus poetischer und bezaubern uns durch eine Magie, die die Seele der Städte, die Nishino abgelichtet hat, wunderbar einfangen.

Entstanden ist all das in Handarbeit, mit Fotoapparat, einer Schere und einer Flasche Kleber. Lasst euch mitnehmen auf eine Reise durch New York City, Paris oder Tokyo!

Städte aus Einzelbildern

Bild 1 von 9

Berlin
Berlin

[Sohei Nishino via PetaPixel, Gizmodo.com]

Tags :
  1. Mag sein dass ich keinen Funken Geschmack in mir trage, aber das ist nicht schön.
    Aufwendig, ja, schön, nein. So nach dem Motto: Wenn ein Hund 8 Stunden braucht für einen Haufen, dann ist es dennoch lediglich ein Hundehaufen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising