Nacktscanner adé: US-Behörde ersetzt individuelle Nacktscans durch generische Nackedeis

scanner

Bereits im Januar dieses Jahres kündigte die US-amerikanische Behörde für Transportsicherheit (TSA) die Deinstallation von Nacktscannern in Flughäfen an. Wie die Behörde nun bekannt gibt, wurden alle Geräte zum 16. Mai durch neue Scanner ersetzt. Die neuen Scanner zeigen keine individuellen Nacktbilder mehr, sondern generische.

„Seit dem 16. Mai 2013 verfügen alle Scanner über die ATR-Technologie“, schreibt TSA-Leiter John Pistole in einem Brief an Homeland Security, der am vergangenen Donnerstag veröffentlicht wurde. Bei der ATR-Technologie handelt es sich um eine Scan-Methode, die beim Scannen von Menschen kein individuelles Bild produziert, sondern sich bereits vorhandener generischer Körperformen bedient. Die Beamten der Flugsicherheit sehen also zwar immer noch einen Nackedei auf dem Bildschirm, aber keinen, der tatsächlich die gescannte Person darstellt.

[NBC News via Gizmodo.com]

Geek-Test: Wie sicher bist du bei der Sicherheit? Überprüfe dein Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising