Mousebook: Herausnehmbares Touchpad als Maus

Mousebook, via heise online

Ein Touchpad ist praktisch, keine Frage, aber manchmal ist einfach eine Maus bequemer. Warum sich entscheiden müssen, wenn das Mousebook beides vereint? Auf der Computex 2013 zeigte MSI seine ungewöhnliche, nicht ganz neue, Idee anhand zweier Prototypen.

Mousebook heißt das Notebook, dessen Touchpad sich vom Gerät lösen und dank eigener Sensortechnik und separatem Akku als kabellose Maus verwenden lässt. Kontakt halten Maus und Mousebook über Bluetooth. Solange sich das Touchpad im Gehäuse befindet, wird es für den eigenständigen Einsatz geladen. Das klaffende Loch, welches zurück bleibt ist mit einem Deckel verschließbar, sodass kein Schmutz ins Innere des Notebooks gelangt.

Soweit die Theorie, ausprobieren ließ sich der Prototyp auf der Computex nicht. Ähnliche Ansätze gab es bereits vor zwei Jahren von Acer oder Hon Hai. Letzteres hatte längst ein Patent auf ein abnehmbares Trackpad als separate Maus angemeldet. Wie weit es das Mousebook von MSI bringen wird, ist daher unklar. Trotz der interessanten Idee dürfte die Ergonomie nicht gerade zu den Stärken der herausnehmbaren Maus zählen.

[via heise]

Tags :
  1. Hört sich nach einem Konzept an, auf das die Welt gewartet hat. Wer wollte nicht schon immer eine kantige Schachtel aus seinem Notbuch entnehmen und damit auf dem Tisch herumfahren?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising