Instrument der Superlative: US-Komponist spielt den Eiffelturm

tower_music

Wer Musik machen möchte, dem stehen eine ganze Menge Instrumente zur Verfügung. Manch einer mag sich für Gitarre oder Bass entscheiden, manch anderer für Trompete, Schlagzeug oder Violine. Joseph Bertolozzi entschied sich für etwas Größeres: den Eiffelturm. Er nutzt die unterschiedlichen Baumaterialen des französischen Wahrzeichens, um einen Song zu komponieren.

Sein Projekt heißt „Tower Music“ und kostet Zeit: jeder der Töne, die der Eiffelturm so von sich gibt, muss einzeln aufgezeichnet werden. Um die Töne zu erzeugen, traktiert Bertolozzi die Konstruktion mit unterschiedlichen Materialien, darunter dicke Stöcke, dünne Stöcke, Stöcke aus Kunststoff und ein Baumstumpf. Wenn er damit fertig ist, soll der Song entstehen. Und wie sich das ungefähr anhören könnte, verrät eines seiner anderen Projekte: „Bridge Funk“ – ein Lied aus Tönen, die eine Brücke so von sich gibt.

Und so entsteht ein akustisches Großprojekt wie „Tower Music“:

[New York Times via Gizmodo.com]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising