Fallschirmspringerin überlebt waghalsigen Basejump fast unverletzt [Video]

screenshot_55

Die österreichische Athletin Maria Steinmayr hat glücklicherweise einen Basejump überlebt, obwohl sich ihr Fallschirm beim Sprung vom Dach des Hotel Gran Bali Benidorm in Spanien nicht korrekt öffnete. Dort fand die Weltmeisterschaft des Extreme Base-Jumpings statt.

Steinmayr prallte wiederholt gegen die Front des Gebäudes in Alicante, bis sie auf auf der 10. Etage auf einem Balkon gelandet. Zum Glück erlitt sie nur Prellungen und einen Ego-Knacks.

Der Sprung fand aus ungefähr 160 Metern Höhe statt. Zum Öffnen des Schirms bleiben ungefähr drei Sekunden Zeit. Die Fallschirmspringerin drehte sich nach dem Öffnen unkontrolliert um die eigene Achse und blieb dann erst einmal hängen, stürzte mit dem Schirm dann ab und landete schließlich in dem Balkon.

[Via El Mundo, gizmodo.com]

Tags :
  1. „Der österreichische Athletin Maria Steinmayr hat glücklicherweise einen Basejump überlebt, obwohl sich ihr Fallschirm beim Sprung vom Dach des Hotel Gran Bali Benidorm in Spanien nicht öffnete.“

    Aha, und was öffnete sich dann im Video 3 Sekunden nach den Absprung? Ihr Taschentuch wird das mit Sicherheit nicht gewesen sein.

  2. Der Fallschirm öffnete korrekt, das Problem ist der Wind, der den Springer gegen die Hauswand schleuderte. Folglich ist folgende Aussage falsch: Der österreichische Athletin Maria Steinmayr hat glücklicherweise einen Basejump überlebt, obwohl sich ihr Fallschirm beim Sprung vom Dach des Hotel Gran Bali Benidorm in Spanien nicht korrekt öffnete. Dort fand die Weltmeisterschaft des Extreme Base-Jumpings statt. Bitte korrigieren! :) wünsche allen noch einen guten Start in die Woche :)

    1. Um es noch korrekter zu Beschreiben: Der Schirm hat sich zwar korrekt geöffnet, aber sie hatte einen Twist (die Fangleinen sind verdreht), das steuern war daraufhin nicht möglich.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising