RoboRoach: Kickstarter-Projekt steuert Kakerlaken [Video]

RoboRoach, via derstandard

Auf Kickstarter wird derzeit ein ethisch fragwürdiges Projekt finanziert - RoboRoach. Die Kampagne liefert das Zubehör, eine Kakerlake mit dem Smartphone steuern zu können. Ab 100 Dollar haben Unterstützer die Möglichkeit, diese traurige Operation vorzunehmen.

Was dem Menschen einfällt, wenn er sich nicht selbst zerstört… Vor einem kommerziellen Hintergrund wirft RoboRoach die Frage auf, welche Grenzen der Wissenschaft gesetzt werden müssen, vor allem da es bei dem Experiment nicht um Studienzwecke geht. Der Dr. Mengele an Küchenschaben, mit Firmennamen Backyard Brains, bezeichnet das Kickstarter-Projekt als „Neuro-Revolution“.

Wer sich mit dem Gedanken anfreunden kann, an einem Lebewesen herumzudoktern, erhält via Kickstarter das Kit mit allen nötigen Teilen und einer Operationsanleitung per Video. Während das Insekt also immer wieder in Eiswasser betäubt wird, schneidet ihr Fühler ab, punktiert hier, verklebt dort und führt Drähte ein. An den Konnektoren wird eine Platine angeschlossen und mit einer Heißklebepistole an der Kakerlake befestigt. Nachdem die Schabe wieder zu Bewusstsein kommt, lässt sich die Reaktion auf den Stimulus beobachten, die je nach Spannungsstärke und Schabenart variieren kann. Im „Idealfall“ lässt sich das Tier so in eine bestimmte Richtung bewegen. Allerdings können die Kakerlaken sich an den Impuls gewöhnen und ihn ignorieren.

Das alles soll via Bluetooth und einem Smartphone ab Winter diesen Jahres geschehen. Trotz allem betont Backyard Brains, dass die RoboRoach nur wenige Minuten stimuliert und danach ruhen sollte. Es sei kein Spielzeug, sondern ein Experiment. Ob die Unterstützer und Käufer eines solchen Sets das genauso berücksichtigen, steht auf einem anderen Blatt.

Mitgründer des Unternehmens, Timothy Marzullo, sieht sein kommerzielles Experiment nicht als ethisch bedenklich, sondern rechtfertigt es folgendermaßen: „Wir denken, dass wir in Wahrheit dazu beitragen, dass Kakerlaken als Lebewesen mehr respektiert werden. Schüler haben uns gesagt, dass sie die Schaben nicht mehr als Plage, sondern als einen Beitrag zur Bildung und zum Verständnis des Gehirns sehen.“

Bis heute fand RoboRoach auf Kickstarter durch 30 Spender mit 1.600 Dollar Unterstützung. 28 Tage verbleiben, um das Budgetziel von 10.000 Dollar zu erreichen.

[via Der Standard]

Tags :
  1. „Es sei kein Spielzeug, sondern ein Experiment.“
    In der Hoffnung begeisterung für Kakerlakenforschung zu entfachen? Um mit dem Gelernten noch groteskere Experimente durchzuführen?

    Beweist, dass Menschen bereit sind absolut alles schönzureden, wenn es ihren Intreressen dient.

    Pfui. Wäre mir lieber, wenn die Menschen, die das bestellen statt dem Forschungskitt eine Briefbombe bekommen. Würde präzise die Richtigen treffen.

  2. Das ist das Traurigste was ich je gesehen habe. Ich bin auch Wissenschaftler, aber sowas? Hoffentlich verschwinden solche Ideen schnell aus den Köpfen und den Inet Plattformen.

  3. „Der Dr. Mengele an Küchenschaben“

    …also man kanns an geschmacklosigkeit auch übertreiben Gizmodo!!

    Hier wird eine Insektenart die allgemeinhin als Schädling gilt verwendet… Ein Lebewesen dass nebenbei bemerkt von JEDEM hier mit Gift und Feuer aus der eigenen Behausung gejagt würde, oder wollt ihr echt etwas anderes behaupten??

    Lügt euch doch nicht selbst in die Tasche Kinder, das ist ja lächerlich was hier abgeht.

    Ein paar Fakten:
    Kakerlaken sind kannibalistisch, übertragen Krankheiten und vermehren sich exponentiell in kürzester Zeit (Pro Kakerlakenweibchen 40-50 Eier alle 2 Wochen, und die kommen selten allein), Kakerlaken überleben bis zu 6 Wochen ohne Kopf und können auch mehrere Tage im Vakuum des Weltraums aushalten.

    Also, es sind schon tolle Tiere, wer möchte gerne die Schädlinge retten gehen? Los, protestiert, rettet die Schaben! -.-

  4. @quert: Die Idee mit der Briefbombe sehe ich ethisch als wesentlich bedenklicher.
    Solch militanter Fanatismus ist in meinen Augen (einer der) Gipfel der Selbstgerechtigkeit.

    UseYourBrain
    mg

  5. Nice post. I was checking continuously this weblog and I’m impressed! Very useful information specifically the final section :) I deal with such info much. I used to be looking for this particular info for a very lengthy time. Thank you and good luck.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising