Lightning-Kabel: Alte Bürotechnik für modernes Kabelmanagement

k-bigpic (2)

Wer mit dem Gedanken spielt ein zweites Lightning-Kabel zusätzlich zu dem mitgelieferten von Apple zu kaufen, der sollte sich einmal dieses Modell ansehen. Es sieht zwar aus wie aus dem letzten Jahrhundert, aber das Spiralkabel hat einen Vorteil: Es nimmt nicht viel Platz weg und ist trotzdem sehr lang.

Früher, als die Menschen noch keine Handys sondern Festnetztelefone mit Schnur (!) besaßen, wurden diese Spiralkabel zwischen Hörer und Basis gesteckt. Okay, der Text war jetzt für die kommende Generation geschrieben, die das nicht mehr kennen wird, aber egal.

Die Spiralkabel mit Lightning-Anschluss sind natürlich für iPads und iPhones gedacht. Sie sind in schwarz und weiß erhältlich von Sanwa für rund 23 US-Dollar pro Stück erhältlich.

[Via Sanwa, Akihabara News, gizmodo.com]

Geek-Test: Wie fit bist du in Sachen Tablets? Teste dein Wissen – mit 12 Fragen auf ITespresso.de.

Tags :
  1. Ich erinnere mich aber noch daran wie stark man an dem Kabel ziehen musste um es zu längen.

    Ka ob der USB Port nicht herausgezogen wird oder auf Dauer der Anschluss am IPhone Schaden nimmt.

    1. Gute Frage, das müsste man testen. Kann mich noch gut an das Telefon meiner Großmutter erinnern, das hatte auch so ein Kabel, und das ließ sich richtig leicht ziehen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising