Superman schlägt zu – das sind die Folgen [Video]

SupermanPunch

In der Kategorie „schwer bekömmlich“ beschäftigen wir uns heute mit dem Mann aus Stahl. Genauer gesagt, seinem Faustschlag. Was geschähe mit Eurem Kiefer, wenn Superman Euch beim Streit um Louis Lane einen Hieb verpassen würde?

Eine Antwort ist sicher: Überleben ist ausgeschlossen. Denn die dreihundert Gramm Faust, die sich mit neunundneunzigprozentiger Lichtgeschwindigkeit auf Eurer Kinn zubewegen, besitzen die Kraft von zweitausendachthundert Hiroshima-Bomben und brauchen 3,4 Nanosekunden, um Euer Gesicht zu erreichen. Da es derer ungefähr zehn Millionen bedarf, bis ihr die Faust überhaupt bemerkt, lässt es sich auch schwer ausweichen.

Wer also auf lediglich auf einen schmerzhaften Knock-Out setzt, wird vom Explosionskorridor und dem kilometerbreiten Krater im Aufklärungsvideo überrascht sein. Zu den skurrileren Folgen von Supermans Faustschlag gehören die Verwandlung des Geschlagenen in Quark-Gluon Plasma und die Entstehung nuklearer Fusionseffekte.

Also: Keine Kommentare über das Cape! Wie treffend sie auch sein mögen, Superman hat immer die gewichtigere Antwort parat.

[VSauce3], via [ohgizmo]

[Youtube: What if Superman Punched You?]

Tags :
  1. hätte man nicht „99%“ statt „neunundneunzigprozentiger“ und „2800“ statt „zweitausendachthundert“ schreiben
    können… oder konsequenterweise „dreikommavier Nanosekunden“ …
    … ist echt furchtbar zu lesen…

    Chuck Norris kann übrigens ausweichen.. und zurückschlagen..

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising