So sieht es auf der Oberfläche der Venus aus

venusmagma

Es ist nicht einfach, sich ein Bild von der Oberfläche der Venus zu machen. Die Sonden, die auf den Planeten geschickt werden, werden von der Hitze ziemlich schnell zerstört. Einige vereinzelte Aufnahmen existieren aber dennoch und dieses Radarbild verdeutlicht, wie es dort zugehen muss.

Das Magellan Raumschiff umkreiste Venus zwischen 1990 und 1994 und kartographierte die Oberfläche mit einem Radar. Das Bild entstand aus diesen Daten am Computer. Die kreisrunden Gebilde auf den Bildern haben Durchmesser von etwa 25 Kilometer und entstanden durch Magma, dass von Vulkanen ausgestoßen wurde. [APOD]

Tags :
  1. Sensationelle Aufnahmen.Frag mich ob sich das mit der heutigen Technik lohnt, Sondern hochzuschicken, die dann innerhalb von Sekunden von der Hitze zerstört werden…

  2. Kommt es nur mir so vor, dass in letzter Zeit immer mehr grammatikalische und Rechtschreibfehler in den Berichten vorkommen? Auch fehlen oft einfach Wörter.

  3. Das sind keine Fehler. Das ist eine PR-Aktion des Duden. Die möchten gerne herausfinden, ob Nutzer des Internets mehr am Inhalt oder an Rechtschreibung interessiert sind.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising