Irrsinnige Karbonfaser-Hängematte als Badewanne

k-bigpic-38

Diese Hängematte ist gleichzeitig eine Badewanne und besteht aus kohlenstoffverstärktem Kunststoff. Entworfen hat die Vessel genannte Badewanne die britische Firma SplinterWorks.

Die ungefähr 2,7 Meter lange Badewanne ist deutlich länger als eine Standard-Badewanne. Durch den Einsatz von Carbon ist die Isolierung deutlich besser und das Wasser bleibt länger warm.

ku-xlarge-1-4
Das Problem an der Vessel-Badewanne ist ihr ungewöhnlicher Abfluss: Er befindet sich in der Mitte der Wanne. Diese Tatsache und die Länge der Wanne machen ihre Installation in gewöhnlichen Bädern praktisch unmöglich.

Vom Preis wissen wir noch nichts – aber er dürfte nicht gerade niedrig sein.

[Via SplinterWorks, gizmodo.com]

k-bigpic-38

Tags :
  1. Nach kurzer Recherche: “At 2.7m long, Vessel is longer than a regular bathtub, leaving plenty of room to share the experience. Custom sizes are available but it is also designed so that it can be trimmed up to 20 cm to allow for flexible installation. Pictured here in black, it also available in red, blue, yellow, pink, bronze and pure silver.” – http://www.splinterworks.co.uk/limited_editions/vessel.php

    Allerdings glaube ich eher das der nicht genannte Preis gegen eine Installation in normalen Bädern spricht ;)

  2. “Durch den Einsatz von Carbon ist die Isolierung deutlich besser und das Wasser bleibt länger warm. ”
    Ähm, wie bitte?
    “Das Problem an der Vessel-Badewanne ist ihr ungewöhnlicher Abfluss: Er befindet sich in der Mitte der Wanne. Diese Tatsache und die Länge der Wanne machen ihre Installation in gewöhnlichen Bädern praktisch unmöglich.”
    Das viel größere Problem dürfte die Verankerung des Teils in den Wänden, insbesondere die Aufnahme der auftretenden Horizontalkräfte sein.

      1. falls du das noch liest:

        Horizontalkräfte können ja nur auftreten, wenn das teil sich durchbiegt und dadurch verkürzt. dann würde ein zug entstehen, welches wohl recht “kräftig” wär.

        ich habe nur leider keine ahnung wie steif das teil ist. mich würde es aber wundern, wenn es sich NICHT durchbiegt.

    1. Wer sich so eine “Badewanne” kauft, der kann sich auch sein Bad so einrichten, dass es zur Badewanne passt. Billig wird das Teil bestimmt nicht, von daher wird man so etwas garantiert nicht in einem gewöhnlichen Bad finden.

  3. Positiv: Sieht hübsch aus, liegt sich bestimmt besser als die klassiche Wanne.
    Negativ: Wandhalterung unmöglich? Preis? Riesen-Badezimmer benötigt? Aufgrund des Abflusses: Kein Sicherheitsüberlauf-Abfluss? Und: Die meisten Menschen haben entweder Wanne oder Dusche: In dem Ding kann man nicht duschen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising