Lernstift vibriert bei Schreibfehlern

lernstift, via pressemitteilung

Der Lernstift ist ein Projekt eines Münchner Start-ups, welches an der Entwicklung eines Stiftes Arbeitet, der Kindern beim Erlernen der Rechtschreibung unter die Arme greifen soll. Er vibriert, wenn er ein falsch buchstabiertes Wort erkennt. Inzwischen erkennt der Stift erste Worte.

„Ich bin verliebt!“, sagten Lernstift-Erfinder Falk Wolsky und Mitgründer Daniel Kaesmacher als sie ihren neuen Prototypen zusammengebaut hatten. Der Mini Embedded Linux Computer befindet sich im Bauch des Stifts, austauschbare Schreibspitzen können vorne eingeschoben werden und die Energiequelle, eine handelsübliche Batterie, sitzt hinten.

Anfang Juni hatte der Bewegungssensor einen Sprung nach vorne gemacht und seine ersten Worte erkannt. Das derzeit fünf Mann starke Entwickler-Team hatte in einer ganzen Reihe von Tests u.a. die Buchstaben a,P,p,M, m geschrieben und der Sensor hatte erstmalig die Bewegung erkannt.

Das komplett im Stift enthaltene System wird die Sensordaten so aufbereiten, dass ein 2D Bild entsteht, das dann der Handschriften-Erkennung zugeführt wird. Letztere entwickelt das Start-up nicht selbst, sondern kauft sie beim Marktführer VisionObjects ein.

Das Lernstift Team hat sich zum Ziel gesetzt, im Spätsommer eine erste Reihe an Alpha-Test Prototypen fertig gestellt zu haben. Bisher läuft die Entwicklung „perfekt nach Plan“, sagt Unternehmensgründer Falk Wolsky. „Wenn doch nur unser Kickstarter Projekt auch so reibungslos anlaufen könnte“, scherzt er. Das Crowdfunding-Projekt soll in den nächsten Wochen mit einiger Verzögerung starten …

Die Lernstift UG mit Sitz in München entwickelt und vertreibt den Lernstift, einen digitalen Stift, der Kinder beim Erlernen der Schrift unterstützt, indem er bei Form- oder Rechtschreibfehlern vibriert. Dabei geht der Lernstift neue Wege in der Bewegungserkennung: er funktioniert völlig autark und benötigt weder externe Komponenten noch Spezialpapier. Rund um den Stift wird es diverse Apps zur Lernerfolgsmessung, Lernspiele, Mathe-Trainer, usw. geben.

Bis zu Grundschullehrern durchdringt, dass ABC-Schützen von einem solchen Stift profitieren können, dürfte das ein oder andere Diktat erstaunlich korrekt geschrieben worden sein.

[via Lernstift]

Tags :
  1. Innovativ…
    Aber ob in einigen Jahren man das Schreiben in Schulen noch lehren wird ?
    Diktiersoftware kann bereits seit Jahren in fast allen Bereichen das Schreiben ersetzen…

    Das Schreiben könnte verschwinden, ähnlich wie Schulbücher, die in einigen Ländern bereits durch Tablett-PCs ersetzt wurden…

    1. Wenn ich in ner Vorlesung sitze wo ich Text, Formeln und vill sogar noch Skizzen abschreiben muss gibt es noch kein Programm was an den guten alten Kuli herankommt.

      Ich denke Stifte und Handschrift werden nie aussterben.

      1. Wie wäre es mit Foto oder Video, z.B. mit Handy…
        Dann kannst die deine Hirn- Kapazität voll auf die Inhalte konzentrieren, statt diese mit Abschreiben / Abmalen zu belasten.

        Und viele Vorlesungen könnten sowieso durch Videos / www-stream ersetzt werden.
        Ergänzt von nur wenigen Tagen „Praxis“ in der Uni / FH.

      2. Nun ja, wenn man Handschrift übt, kommt auch mal leserlicher Text dabei raus, wie bei „a“. Könnten sich einige Leute hier ein Beispiel dran nehmen. Was ich am Stift weniger gut finde: Wenn der Schreib- und Grammatikfehler korrigiert, dann wird er auch schnell eine Gefahr für kreatives Schreiben (und nein, ganze Sätze nicht schreiben können ist nicht kreativ!), meines Erachtens sollte der dann wirklich nur für Lernende genutzt werden und nicht etwa durchweg als Rechtschreibprüfung. Das ist schon mit Rechtschreibverschlimmbesserern wie Word und Co übel genug.

  2. Wissenswert: Lernstift startet morgen (29.04.14) ein Crowdinvesting bei Seedmatch, der größten Crowdfunding-Plattform für Startups in Deutschland. Bereits ab 250 EUR kann diese Lern-Innovation unterstützt werden und ab einem 1000 EUR Investment bekommt man einen Lernstift aus der zweiten Produktionsreihe geschenkt.

    Hier mehr dazu: https://www.seedmatch.de/startups/vibewrite

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising