Pikes Peak: Elektrisches Motorrad schlägt Benzinkonkurrenz

carlin-dunne-pikes-peak-international-hill-climb-lightning-motorcycles-jensen-beeler

Carlin Dunne hat beim 'Pikes Peak International'-Bergrennen im US-Bundesstaat Colorado mit seinem Motorrad von Lighting Motorcyles die gesamte Konkurrenz geschlagen, die mit Verbrennungsmotoren antrat. Die Zeit lag bei 10:00:694 Minuten, während der zweitbeste Fahrer Bruno Langolis mit seiner Ducati Multistrada 1200 S 10:21:323 Minuten brauchte.

Das ist das erste Mal, dass ein Elektromotorrad einen Konkurrenten mit Verbrennungsmotor geschlagen hat. Allerdings dürfte es noch etwas dauern, bis die weige Bestmarke von Sebastian Loeb mit 8:13:878 Minuten gerissen wird.

Das Motorrad von Lighting Motorcyles ist mit einem flüssigkeitsgekühlten Elektromotor mit 125 kW ausgerüstet, der maximal 10.000 Umdrehungen pro Minute erreicht. Ein 12 kWh-Akkupaket sorgt für den notwendigen Strom. Die Maximalgeschwindigkeit, die es in Bonneville während der Speedweek im August erreichte, lag bei 351 km/h.

Foto: 2013 Jensen Beeler / Asphalt & RubberCreative Commons – Attribution 3.0

[Via Lighting Motorcyles, Asphalt and Rubber]

Tags :
  1. Das der zweitbeste mit einer Reiseenduro unterwegs war lässt tief blicken was die Qualität betrifft. Und 125kW sind ne Menge bumms, aber das wesentliche wurde nicht erwähnt. Die elektrische Hässlichkeit kostet wahrscheinlich den Faktor 10 zur Ducati und der Akku war nach dem Rennen leer und musste erstmal 10std geladen werdn.

    1. Da ist wohl jemand in seiner Ehre gekränkt. Oder ist dir der Fortschritt nicht geheuer?

      Und dass das Teil mit dieser Höchstgeschwindigkeit nicht für längere Fahrten ausgelegt ist, ist doch allein schon durch logisches denken zu verstehen.

  2. Was für eine Überraschung… man ist das wieder ein Artikel… Vergleichen wir wieder Äpfel mit Birnen…
    Ein E-Motor ist klar überlegen, wen wunderts. Den der Pikes Peak Zieleinlauf liegt auf über 4000müM… Ist ja klar das da Luftbeatmete Motoren immer kurzatmiger werden, da der Sauerstoff mit jedem Meter vorankommen dünner wird….

  3. Der aktuelle Rekord für Pikes Peak in der Motorrad Klasse liegt bei 9:58.262. Von ner Multistrada aufgestellt.

    Ich weiß nicht warum keine „echten“ Rennmotorräder dort antreten.

    Moto GP Maschinen, 260 ps und 153 Kilo.

    Da bleibt trotz der Höhenmeter noch genug Feuer übrig :D

  4. Mich würde mal interessieren was echte Rennfahrer mit echten Rennmaschinen auf der Strecke fahren. Ich denke da an Guy Martin ,Michael Dunlop ,Casey Stoner oder Valentino Rossie . Ich verstehe nicht was eine multistrada beim Pikes peak verloren hat. Diese Bergetappe ist doch komplett asphaltiert oder nicht . zu mindestens hab ich Löeb bei seiner Rekordfahrt nur über Asphalt fahren sehen …

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising