Flüsterndes U-Bahn-Fenster für Werbedurchsagen per Knochenleitung

Screenshot_4

Ob Werbung besonders effektiv ist, wenn man ihr nicht entkommt, sei einmal dahingestellt. Aber die neuen sprechenden Fenster, die für Sky Go werben, sind nicht nur gruselig sondern auch ein bisschen genial. Sie funktionieren per Knochenleitung.

Man stelle sich vor, ihr sitzt in der U-Bahn und lehnt den Kopf an die Scheibe. Auf einmal “fragt das Fenster”: Ist dir langweilig? Niemand außer euch selbst hört das.
Seid ihr irre geworden? Nein. Ein kleines Gerät an der Scheibe sorgt für Schwingungen, die durch euren Schädel unter Umgehung des Mittelohrs direkt zu eurem Hörorgan läuft. Das nennt sich Knochenleitung. Es wirkt so, als hört ihr die Stimme in eurem Kopf.

Wie findet ihr diese Idee? Schreibt es einfach in die Kommentare.

[Via DesignTaxi, gizmodo.com]

Tags :
  1. Also die Idee an sich find’ ich ziemlich cool, aber wenn ich sehe wie in München die U-Bahnen teilweise aussehen, vermeid ich’s so gut wie’s geht auch nur irgendwas dort anzufassen, geschweige denn meinen Kopf irgendwo gegenzudrücken. Aber wenn man in den frühen Morgenstunden mal von ‘ner Party heimkommt, dann freue ich mich schon auf die ersten Schnapsleichen, die völlig am Rad drehen, wenn “Geister” sie vollquasseln und sie nach dem Kater dann plötzlich das Bedürfnis haben Sky Go zu abonnieren.

  2. ..und ich freu mich schon tierisch wenn ich total müde meinen kopf an eine (saubere) scheibe lehne und nur zugequasselt werde.

    dann kann man auch gleich durch die lautsprecher die werbung drücken. aber ich glaube, das bei beiden lösungen weniger leute mitfahren würden. es sei denn man kauft ein erste klasse ticket. dort ist nämlich ALLES besser.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising