Jedes Millionärskind braucht einen eigenen Pedal-Porsche

k-bigpic-47

Die Oberklasse-Jungs im Alter von 4 bis 7 Jahren dürften voll auf diesen nur für Kinder geeigneten Porsche abfahren. Kostet ja nur schlappe 900 US-Dollar, das gute Stück.

Das verführerisch “Porsche Driver’s Selection Go-Kart” kommt natürlich ohne Motor aus. Der Filius muss noch selbst in die Pedale treten. Übrigens: Solche Gerätschaften sind in der Branche nichts neues – Porsche ist sogar vergleichsweise spät drin: Mercedes und Ferrari haben solche Autos schon früher auf den Markt gebracht.

Der Go-Kart-Porsche ist mit Luftreifen und einer Handbremse ausgestattet und aus besonders stabilen Materialien gebaut worden. Kinder müssen unter 50 kg wiegen. Opulenz vor Korpulenz sozusagen.

In den USA gibt’s das Go-Kart bei Porsche-Händlern. Wie siehst es hier aus?

[Via Porsche, gizmodo.com]

Tags :
  1. absolut falsch, besserwisser!

    Gokart ist auch offiziell der Begriff für sogenannte “Tretautos”

    Kettcar heißt Kettcar weil es vom Namen Kettler kommt.. der Begriff Kett-Car hat NICHTS mit Ketten zutun.

    Somit ist dies auch kein Kettcar, sondern ein Tretauto..

    Wenn klugscheißen, dann richtig!!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising