Robugtix T8: Spinnenroboter aus dem 3D-Drucker

t8_spinne_roboter

Wer in Zukunft Freundin, Mama oder Oma auf technologisch fortgeschrittene Art und Weise erschrecken möchte, der kommt an diesem Roboter nicht vorbei: dem Robugtix T8 von Amoeba Robotics. Der Spinnenroboter des chinesischen Herstellers ist zwar noch haarlos, bewegt sich dafür aber sehr realistisch.

26 Servomotoren treiben den T8 an: 24 für die Bewegungen der Beine, zwei für das Hinterteil der Spinne. Der Körper indes stammt vollständig aus dem 3D-Drucker, für die Stromversorgung kommen vier handelsübliche Batterien zum Einsatz.

Kontrolle über die Spinne erhaltet ihr via Fernsteuerung. Dabei bestimmt ihr lediglich die Parameter der Bewegung, darunter Geschwindigkeit und Ziel. Den Rest erledigt die Roboter-Software: Koordination der Beine, Berechnung der Bewegungsabläufe und Steuerung der Motoren müssen nicht erst einprogrammiert werden. Dadurch eignet sich der Roboter auch für Anfänger.

Der Robugtix T8 Spinnenroboter erscheint voraussichtlich im September dieses Jahres. Wer jetzt schon weiß, dass er damit die liebe Oma kurz vor den Herzinfakt treiben möchte, kann den Roboter bereits vorbestellen – und 150 US-Dollar sparen. Sobald der T8 offiziell erschienen ist, gilt der reguläre Preis von 1.500 US-Dollar (ca. 1.200 Euro). Die Fernbedienung kostet extra. Auf der offiziellen Website findet ihr weitere Spezifikationen.

[robugtix.com via golem.de]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising