Roswell: Google Doodle hilft Aliens bei UFO-Reparatur

Google Doodle Roswell, via google.co.uk

Heute ist es 66 Jahre her, dass eine fliegende Untertasse in der Nähe des US-Städtchens Roswell niederging und eine Welle der vermeintlichen UFO-Sichtungen nach sich zog. Um der offiziellen bestätigten und später widerrufenen Alien-Meldung zu Gedenken, hat Google sich ein neues Doodle an Bord geholt. In Deutschland ist es nicht verfügbar.

Um den 8. Juli 1947 ranken sich viele Verschwörungstheorien. Es war ein UFO, es war ein Wetterballon, es existierte überhaupt nicht. Da sich das mysteriöse Ereignis heute jährt, hat Google in den USA und in Großbritannien ein passendes Doodle auf die Startseite der Suchmaschine gepackt. Statt einer Animation, wie es meist der Fall ist, entpuppt sich die Kritzelei zu Roswell als ein kleines Point-and-Click-Adventure. Als großäugiger Marsianer seid ihr in der Nähe einer Farm abgestürzt. Um sein Flugobjekt wieder auf Vordermann zu bringen, sucht ihr als Grünling in der Umgebung nach Teilen für die Reparatur, die ihr kombinieren müsst, auch, wenn ihr dafür Tiere mittels radioaktiver Substanz vergrößern müsst.

Wenn ihr dem Link folgt, kommt ihr auf die britische Google-Startseite und könnt euch sogleich ans Werk machen, dem unglücklichen Bruchpiloten über Roswell nach Hause zu helfen.

[via Tech.de]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising