Beetle Kill Wood: Designtrend verhindert Waldbrände

k-bigpic

Tote Bäume brennen besonders schnell und das erhöht die Gefahr großer Waldbrände ganz enorm. Doch die Nachfrage nach totem Holz, das durch Käferbefall entstanden ist, steigt zum Glück durch einen Designtrend derzeit stark an.

Das sogenannte Beetle Kill Wood, also das Holz von Bäumen, die durch Käferbefall zugrunde gegangen sind, hat in den USA nicht nur Schrottwert. Das Holz, das der Mountain Pine Beetle befallen hat, der zum Beispiel in Colorado heimisch ist, ist blau verfärbt. In manchen Wäldern sind 10 Prozent der Bäume befallen.

Architekten von Kalifornien bis Colorado haben dieses Holz entdeckt. Nach einer Geschichte auf Archinect, ist Beetle Kill Wood offiziell ein Design-Trend.
Teilweise wird für das Holz 250 US-Dollar pro 30 Zentimeter Stammlänge bezahlt.

[Via The San Gabriel Valley Tribune, Archinect, gizmodo.com]

Das National Renewable Energy Laboratory (NREL) in Colorado.
ku-xlarge (2)

Beetle Kill Panele in einem Restaurant in Tucson.
ku-xlarge (3)

Beetle Kill Wood Möbel vno Beetle Builds.
ku-xlarge (4)

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising