Der vielleicht perfekte Mini Tripod für jede Kamera

k-bigpic

Das wahrscheinlich größte Problem bei den meisten kompakten Tripods ist, dass sie nur leichtere Digitalkameras oder Smartphones tragen können. Doch viele von uns besitzen mittlerweile auch eine weit aus schwerere (digitale) Spiegelreflexkamera oder eine Systemkamera. Damit auch solche größeren Knipser mit einem kleinen Tripod auskommen können, hat Manfrotto nun den Pixi auf den Markt gebracht.

Der Mini Tripod besitzt selber nur ein Gewicht von circa 200 Gramm, kann jedoch bis zu einem Kilo Gewicht tragen – laut Hersteller. Auf Amazon schafft der Pixi nur 600 Gramm, was dennoch ausreichen sollte. Mit einer zusammengeklappten Höhe von 18,5 Zentimeter handelt es sich beim Pixi nicht um den kleinsten seiner Art. Doch für halbprofessionelle Fotografen könnte das Stativ eine willkommene Ergänzung bei der Ausrüstung sein. Für 20 Euro kann man auch nicht viel falsch machen. Professionelle Fotografen mit einer hochwertigeren Ausrüstung sollten ihr teures Teleobjektiv aber dann lieber doch nicht auf das Stativ befestigen. Sonst laufen sie Gefahr, dass die ganze Apparatur noch umkippt.

Eine kleine Besonderheit besitzt der Mini Tripod noch: Wenn man den Winkel des Stativs verändern möchte reicht ein Knopfdruck um die Kugel des Kopfes zu verstellen. An den Kugelkopf selbst passen alle Standardgewinde.
[Manfrotto via Gizmodo.com]

Tags :
  1. Allerdings ist das Tripod/Stativ von Manfrotto wesentlich stabiler, liegt sehr viel angenehmer in der Hand und ist in der Gesamtverarbeitung einen Tick besser.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising