Wer erkennt die Filme, die diese Schatzkarten darstellen?

degraff

Der Illustrator Andrew DeGraff gibt eine neue Perspektive auf Filmklassiker. Auf den Zeichnungen im Schatzkartenstil kann man der Story bekannter Filme anhand der wichtigsten Handlungsorte folgen. Manche Orte sind so charakteristisch, dass man sofort den Film erkennt, bei anderen ist es gar nicht so einfach.

Auf den mit Gouache gemalten Bildern sind die Aufenthaltsorte der wichtigsten Filmfiguren chronologisch angeordnet. DeGraff gegenüber Wired:

Ich war schon immer ein wenig von maßstabsgetreuen Modellen besessen, und ich denke, dass diese Karten das Gefühl vermitteln, das man bei einer kostbaren, kompletten und kleinen Nachbildung verspürt. Indem diese ausschweifenden Geschichten auf ein Gemälde komprimiert werden, können sie in einem Augenblick aufgefasst oder gemächlich betrachtet werden. Statt Infografiken sind sie viel mehr ein Spielzeug, bestehend aus dem Plot der Filme.

Hier sind vier Beispiele der Werke. Nach den Bildern kommt die Auflösung, welche Filme jeweils dargestellt sind. Mehr Karten gibt es hier. [Andrew DeGraff via WIRED]

degraff1degraff2degraff3degraff4

“Paths of Empire” basiert auf “Episode V – Das Imperium schlägt zurück”
“Paths of Temple” basiert auf “Indiana Jones und der Tempel des Todes”
“Path of Shaun” basiert auf “Shaun of the Dead”
“North by Northwest Passage “ basiert auf “Der unsichtbare Dritte”

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising