EU-Entwurf bedroht Netzneutralität

internet

Es ist einer der hehren Grundsätze des Internets: die Neutralität des Netzes. Alle Inhalte sollen von den Netzanbietern gleich behandelt werden, also in gleicher Geschwindigkeit übertragen werden, unabhänig von Inhalt oder Anbieter. Ein Gesetzentwurf der EU bedroht nun dieses Gebot.

Neelie Kroes, EU-Kommissarin für die digitale Agenda, galt bislang als Verfechterin der Netzneutralität. Ein nun bekannt gewordener Gesetzesvorschlag geht jedoch in die entgegengesetzte Richtung. Er sieht vor, dass die Provider „frei sind, miteinander die Handhabe der entsprechenden Datenvolumina oder der Übertragung der Daten mit einer definierten Servicequalität zu vereinbaren“. Das bedeutet im Klartext: Die Provider können nach Beliebten bestimmte Inhalte verlangsamen, andere hingegen – zum Beispiel ihre eigenen Angebote – schneller durch das Netz schicken.

Ein Aufschrei der Netzgemeinde ist Neelie Kroes dabei gewiss. Als zuletzt die Deutsche Telekom Pläne vorstellte, nach denen ihre eigenen Angebote von möglichen Geschwindigkeitsdrosselungen bei Internet-Flatrates ausgenommen werden sollten, brach ein regelrechter Sturm der Empörung über das Unternehmen herein. Kommissarin Kroes kann sich also auf einiges gefasst machen. Noch aber ist das Vorhaben nichts weiter als ein Entwurf.

[via Der Standard, Netzpolitik.org]

Tags :
  1. Freiheit für Provider die Freiheit der Benutzer einzuschränken; wunderbar. Am besten noch alle anderen Computer außer Apple als illegal erklären und Dienste illegal erklären, bei denen man sich nicht mit seinem Personalausweis identifizieren muss.

    EU = Stiefvater

  2. Da hat sich die Arbeit für die Lobby mal wieder ausgezahlt…
    Meiner Meinung nach lassen sich so 90% der Abgeordneten beeinflussen.

    Traurig…

  3. Die Typen in Brüssel sind alle nur Sklaven einer Lobby. Nachdem alle Gurken gerade sind, müssen sie nun ihre Unfähigkeit bei anderen Themen unter Beweis stellen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising