Roboter versorgt 30.000 Labormäuse [Video]

Roboteraufzucht Labormäuse, via engadget

Nikkyo Technos und Yaskawa Electric, zwei japanische Unternehmen entwickeln zur Zeit ein vollautomatisches System, das sich um die Aufzucht und Pflege von 10.000 bis 30.000 Labormäusen kümmert. Das System soll verhindern, Krankheiten von Menschen auf die Tiere übertragen werden und natürlich die Kosten senken.

Der wohl meistbeschäftigte Tierpfleger der Welt dürfte bald ein Roboter sein: zwischen 10.000 und 30.000 Labormäuse soll das System versorgen, ihr Streu auswechseln sowie Wasser- und Futtervorräte erneuern. Bei einer Messevorführung verwiesen die Vertreter Nikkyo Technos und Yaskawa Electrics vor allem darauf, dass der Roboter mit den Mäusekäfigen besonders sorgsam hantiere, um die schreckhaften Tiere nicht zu verstören. Von Menschen können die vielen, vielen Mäuse dann durch ein Videosystem überwacht werden.

[via engadget]

Tags :
  1. Ist ja wie bei Matrix, nur dass im Film statt der Labormäuse eben Menschen von Robotern “aufgezogen und gepflegt” wurden.
    Oh mann ist das pervers!!!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising