Ausprobiert: VLC für iOS spielt DivX- und MP4-Videos ab

screenshot_80

Normalerweise können iPads und iPhones nur eine gewisse Anzahl von Videoformaten abspielen, die Apple vorgibt. Doch mit dem neu erschienenen VLC-Player 2.0 für iOS entfällt diese Sperre. Auf einmal funktionieren auch DivX-Videos, MP4 und vieles mehr.

Lange war es still um den VLC Player für iOS, dessen erste Version vor fast drei Jahren aus dem iTunes App Store flog. Die neu geschriebene Version 2.0 unterstützt alle Videoformate, die VLC auch in der Version für Mac OS X, Unix oder Windows abspielen kann – inklusive Untertiteln, Videofiltern für Kontrast, Gamma und Farbsättigung. Sogar die Abspielgeschwindigkeit und die Tonsynchronität lassen sich einstellen – nichts davon funktioniert mit Apples eingebautem Videoplayer.

Der VLC-Player für iOS kann zum Beispiel MPEG-2, DivX, H.264, MKV, WebM und WMV wiedergeben – das spart massiv Zeit, wenn man vorhandene Videos nicht in iOS-kompatible Formate umwandeln muss. Außerdem bleibt deren Qualität erhalten und so nette Funktionen wie Untertitel gibt es auch. Die Wiedergabe lief in unseren Tests ohne Ruckeln und ohne Tonprobleme.

Das ist aber noch längst nicht alles – denn irgendwie müssen die Videos ja erst einmal zum iPad oder iPhone kommen. Hier hat der Anwender insgesamt drei Möglichkeiten. Zum einen unterstützt VLC für iOS Dropbox – ihr könnt also ganz einfach Videos dort ablegen und aufrufen. Die Videos werden auf das iOS-Gerät herunter kopiert und können dann offline verwendet werden. Die zweite Möglichkeit, Videos mit VLC abzuspielen ist die Streaming-Funktion, die natürlich nur funktioniert, wenn ihr online seid. Alternativ können auch noch über die iTunes-Desktopsoftware Daten auf die iOS-Geräte übertragen werden.

Insgesamt ist der VLC Player 2.0 für iOS unbedingt empfehlenswert und da er kostenlos angeboten wird, ist er eigentlich ein Pflichtdownload.

[Via iTunes]

VLC-IOS-2_0

Bild 1 von 4

VLC 2.0 für iOS
Tags :
  1. „Zur zeit nicht im deutschen store erhältlich“

    Super überflüssige neuigkeiten also; vielleicht sollte man damit bis zum offiziellen release warte?!

    1. ich weiss ja nicht in welchem appstore du so unterwegs bist, aber es lässt sich PROBLEMLOS in D laden!!! Und es funktioniert sogar…

  2. Wie putzig, Apple „darf“ jetzt auch MKV abspielen, LOL

    Das muss doch ne Menge Fanboys fuchsen, dass ihr „gottgleiches“ IOS nach Jahren das auch darf, was es bei Android schon ewig gibt und wir mussten dafür nicht einmal unser Android rooten, damit es geht *GG*

    Ach da fällt mir ein, IOS muss immer gerootet werden, damit überhaupt was Androidgleiches läuft…. aber Apple ist der King…. das ich nicht lache ;).

    1. Gibt auch noch andere Apps, die das können, und das seit Jahren. Und nun? Und was für Androidgleiches? Du meinst die ganzen Apps, die schon von der Grafik her viel schlechter programmiert sind, als bei iOS. Oder meinst du die Apps, die für 100te Geräte sind, und keine davon gerätespezifisch? Na dann, Gute Nacht! :-D

    1. Funzt mit iFile. Video einfach in den Documents Ordner packen. Habe den VLC Player ausprobiert mit einer 1080p mkv und einem iPad 3, muss leider jedoch sagen, dass es wie Sau ruckelt. Also für hochaufgelöste Videos aus meiner Sicht nicht zu empfehlen. Das gleiche Video läuft beispielsweise mit dem AV Player HD einwandfrei. Soll keine Werbung sein. Ich möchte nur sagen, dass es nicht am Gerät liegt. Greetz

  3. Meine iOS Geräte konnten keine mkv Dateien abspielen? Gut das sie das nicht wussten, denn sie taten und tun es anstandslos. Einmal mehr machen sie die Fans des grünen Mülleimers lächerlich…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising