Kloschüssel als Alkotester

k-bigpic-2

Der Nachtclub Zouk aus Singapur hat zusammen mit der Werbeagentur DDB eine geniale Methode entwickelt, wie die Besucher vor gefährlichen Alkoholfahrten gewarnt werden können. Eine Reihe von Urinalen können den Alkoholspiegel der Gäste messen und sie warnen.

Sensoren im Urinal sollen angeblich den Alkoholspiegel im Urin der Gäste erkennen und sie dann darauf hinweisen, dass es jetzt verboten und keine gute Idee mehr ist, sich hinters Steuer zu setzen. In dem Club können die Gäste ihre Autos bei der Ankunft parken lassen und erhalten eine RFID-Marke. Wenn sie die Toilette besuchen, wird dieses Ticket gescannt. Sollte der Alkoholspiegel zu hoch sein, wird auf der Karte vollelektronisch ein Vermerk gemacht. Sollte der Gast sein Auto wiederhaben wollen, obwohl er zuviel intus hat, bieten die Parkwächter an, ein Taxi zu rufen oder ihn heimzufahren.

In den ersten zwei Wochen wurden 573 Männer identifiziert, die zuviel getrunken hatten. Nur 342 entschieden sich, nicht selbst zu fahren.

Wäre das auch eine gute Idee für Deutschland? Eine Version für Frauen müsste irgendwann auch noch entwickelt werden.

[Via YouTube, PSFK, gizmodo.com]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising