Sollte man das Notebook in den Urlaub mitnehmen?

image

Es ist Sommerzeit und damit Hauptreisezeit. Viele von uns fahren weg und fragen sich , ob sie ihre Notebook mitnehmen sollten oder nicht. Einige Freunde warnen eventuell davor, das Arbeitsnotebook mitzunehmen.

Nehmt ihr euren Rechner mit in den Urlaub? Das kann zu erheblichen Konflikten mit Freunden, Bekannten und auch der Familie führen, weil die befürchten könnten, dass ihr den ganzen Urlaub über arbeiten und nicht abschalten könnt. Das kennen einige von euch sicherlich aus persönlicher Erfahrung.

Bei Selbstständigen ist es vielleicht noch verständlich, dass sie Sorge haben, etwas zu verpassen, wenn sie nicht online gehen können. Oder reicht dafür ein Tablet oder Smartphone aus?

Aber wie sieht das bei der Mehrzahl der Deutschen aus, die Angestellte sind? Fährt auch bei euch das Notebook mit? Nehmt ihr die Hardware zerknirscht mit weil es nicht anders geht oder ist das für euch selbstverständlich?

Schreibt es in die Kommentare. Es wird sicherlich eine spannende Diskussion.

Tags :
  1. ich bin Arbeitnehmer und lasse es definitiv zu Hause.
    Handy nehme ich mit, jedoch ohne Internet-Roaming. Also wenn dann nur mal Abends in der Unterkunft im WLAN Mails checken. Sonst nix.

  2. Also ein Arbeits-Notebook hat im Urlaub nichts verloren, schliesslich sind die freien Tage nicht dazu da, Heimarbeit zu machen. Gegen ein Netbook, Tablet oder Smartphone, um auch im Urlaub soziale Kontakte zu pflegen, ist für mich aber nichts einzuwenden, solange man das richtige Maß findet.

  3. Navi, GoogleMaps, Reiseführer- Apps, VoIP- SIP / ooVoo / SkypeOut für günstige Telefonate, Translater-Apps, … Funktionen sind eigentlich ein MUSS. (Auch wenn vieles durch PRISM überwacht wird…)
    >
    Wichtig ist rechtzeitig sich eine günstige UMTS- Prepaid SIM für Zielland zu besorgen, was nicht immer so einfach ist…
    Vielleicht können hier einige Tipps für diverse Länder genannt werden ???
    Z.B. für Besucher in DE, habe ich einige o2-UMTS Prepaid USB-Sticks, die es mal bei Aktionen für ca. 10 € gab. Dazu Tages- Prepaid- Aufladung.
    >
    Ein Navi erleichtert z.B. den Weg zurück ins Hotel zu finden.
    So kann man schon etliche Euros für Taxis sparen. Und ist oft schneller.
    Besonders in London…

  4. Und Hardware:
    Ich bevorzuge Tablett-PC mit Tastatur. Ggf. kleine Bluetooth Tastatur.
    Optimal wäre Dualboot System mit Windows und Android…

  5. Kommt drauf an. Also dienstliches Equipment schon mal gar nicht, schon allein aus Haftungsfragen.
    Ansonsten mal ein Notebook, mal ein Tablet, und manchmal reicht auch das Smartphone.

  6. Also ich lasse Smartphone und Notebook zuhause. Nehme aber ein altes Netbook und ein altes Handy mit. Das Netbook für WiFi und LAN im Hotel für Buchungen etc. (auch zum Foto betrachten und speichern), das Handy wird mit einer lokalen Prepaid Karte ausgerüstet. Bisher beste Erfahrungen. Nur: Prepaid Cards bekommt man nicht in jedem Land (z.B. Indien, da gehe ich sowieso nicht mehr hin).

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising