Tarnschwimmanzüge gegen Haie [Video]

Tarnschwimmanzüge

Shark Attack Mitigation Systems hat Designs für Schwimmanzüge entwickelt, die das Risiko eines Haiangriffs verringern sollen. Durch starke oder besonders schwache Kontraste sollen die Tiere abgeschreckt werden oder den Träger für sie nahezu unsichtbar machen.

Seit „Der Weiße Hai“ ist der Ruf der Haie nachhaltig zerstört worden. Gemeine Fressmaschinen, die nichts Anderes im Sinn haben als Menschen zu verschlingen. Kein Wunder, dass viele Angst vor Haien haben. Zwar sind die Meerestiere mit der nötigen Vorsicht zu genießen, dennoch besteht kein Grund zur überzogenen Panik, wie viele Hai-Forscher in den Köpfen der Menschen verbreiten wollen, um den Ruf der Tiere wiederherzustellen. Trotzdem kommt es immer wieder zu Zwischenfällen mit Tauchern und vor allem Surfern. Um die Wassersportler für Haie weniger wie Robben, weniger attraktiv aussehen zu lassen, hat Shark Attack Mitigation Systems (SAMS) ein Haie abschreckendes Design entwickelt und an Schwimmanzügen angebracht. Die patentierten Muster sind ebenso als Aufkleber für Surfboards, Bojen, Kajaks, usw. zu haben.

Das Team des Ocean Institute, angeführt von Professor Shaun Collin und Professor Nathan Hart, forschte jahrelang am Sehvermögen der Knorpelfische und kam zu einigen interessanten Erkenntnissen, wie der Tatsache, dass Haie farbenblind sind. Obwohl die Tiere sich einer ganzen Reihe von Sinnen bei der Jagd und schließlich dem Angriff bedienen ist bekannt, dass das sie sich unmittelbar vor dem Angriff vor allem auf ihr Sehen verlassen. Indem die visuelle Wahrnehmung des Haies mit den Kontrasten der Tarnschwimmanzüge gestört wird, soll eine Attacke entweder verhindert werden oder zumindest genug Zeit verschaffen, um sich aus dem Wasser zu entfernen.

Der Schwimm- und Tauchzubehöranbieter Radiator, ist der erste, der die Technologie von Shark Attack Mitigation Systems für seine Produkte verwenden will. Das Interesse anderer Marken wird ebenfalls erwartet. Die FAQs von SAMS geben einen nochmals einen Überblick über die Eigenschaften des Designs.


[via SharkMitigation]

Tags :
    1. Der Anzug riecht bestimmt nach Made in China was den Hai ebenfalls abschrecken sollte! Nichts desto trotz ne gute Erfindung! Schliesslich dringt der Mensch in den Lebensraum der Haie ein und in Afrika wo die Löwen leben geht ja auch niemand in der Pampa spazieren!

      1. Absolut! Dort macht man sich bewusst, dass man sich im Gebiet wilder Tiere befindet. Das Meer betrachten viele als Schwimmbad.

  1. So ein Quatsch!

    Der Hai schließt sogar seine Augen vor einem Angriff!
    Und das er farbenblind ist…wow, schlaue Typen – ab 30m tiefe ist auch alles nur noch blau, was soll ein Hai da mit Farben?! Die bunten Robben schneller finden? Oder doch eher die knallgelben Delphine?

    Wer an der Oberfläche rumhängt, paddelt etc ist ein potentielles Beutetier – denn kein Fisch etc hält sich länger an der Wasseroberfläche auf, ausser er ist verletzt.

    Und jede Wette – wenn’s was bringen würde wären deren Beutetiere schon seit 100000 Jahren so getarnt ( Mimikry etc).

    1. Schonmal Meeresfische gesehen? Warum legen sich leute Meerwasseraquarien zu? Weil Fische im Meer bunter sind als Süßwasserfische!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising