Apple iWatch – Das bisher vielleicht beste Konzept-Design [Galerie]

iwatch_concept3

Obwohl es in den letzten Wochen medial etwas ruhiger um die Apple-Uhr mit dem mutmaßlichen Namen iWatch geworden ist, möchten wir euch dieses spannende Produktdesign des Jivaldi Teams nicht vorenthalten. Die Oberfläche des kreisrunden breiten Armbands wird komplett von einem randlosen Display ummandelt. Leider scheint uns diese Lösung derzeit technisch noch nicht möglich, aber toll wäre es schon! Immerhin sieht dieses iWatch-Konzept aus, als wäre es seiner Zeit um Dekaden voraus.

Wow, was für ein schickes, futuristisches, minimalistisch-funktionelles iWatch-Design! Wir haben uns auf Anhieb in dieses Konzept des Jivaldi Teams verliebt! Überzeugt euch selbst in unserer Galerie.

iWatch Konzept

Bild 1 von 12

iWatch Konzept-Design von James Ivaldi

[via Yankodesign]

Tags :
  1. Sieht ehrlich gesagt höchst gewöhnungsbedürftig aus. Also mir gefällt’s nicht. Aber ist ja zum Glück bloß meine persönliche Meinung. Nicht, dass sich gleich wieder jemand angepisst fühlt. ;-)

  2. für den einheitsarm? … naja, ich dachte das teil sollte n hilfsmittel zum smartphone sein… mir persönlich gefällt das garnicht,… wenn dann brauch ich ne erweiterung für mein smartphone um eben nicht bei jeder vibration (termin, nachricht oder anruf) das teil aus meiner tasche kramen muss) -> ganz besonders interessant für die handtaschen besitzer… -> aber wenn ich dann tatsächlich aktiv werden will hab ich lieber n smartphone als ein schwer zu bedienendes oder viel zu großes …

  3. Schön, dass hier jeder Furz, der irgendeinem Designer entweicht, gleich zum Konzept erklärt wird.

    Grandiose Idee, das klobige Ding! Anstatt bei Bedarf ein leichtes Smartphone aus der Tasche zu ziehen, bindet man sich so einen Klotz ans Handgelenk. Rein vom optischen Eindruck her dürfte das Ding deutlich schwerer sein als ein aktuelles Smartphone.

  4. Ich finde das Konzept der iWatch außerordentlich interessant, ganz anders, als die Entwürfe der anderen Anbieter. Ich würde die Uhr auch bei einem akzeptablen Preis kaufen, sie ist keine Null acht 15 Uhr. Wenn ich eine herkömmliche Uhr tragen möchte, nehme ich die, die ich ohnehin schon besitze.

  5. Jo das dachte ich auch so. Jo jo jo iOS 6 Nigga. Ich hab auch ne Smartwatch Idee. Ne Arm Handyhalterung. In Kombi mit Googles Daydream P0rn0.

      1. Interessantes Weltbild. Wenn Apple also hypothetisch ein Produkt herausbringen sollte, das so aussieht wie ein Produkt eines Wettbewerbers, dann ist das vollkommen okay, es geht ja schließlich gar nicht anders.
        Wenn hingegen ein Wettbewerber ein Produkt herausbringt, das auf 20 m Entfernung gewisse Ähnlichkeiten mit einem Apple-Produkt hat, dann ist das “foll fies” und muss strengstmöglich bestraft werden!

      2. Aha. Viele Tablets und Smartphones sind nun mal rechteckig. Trotzdem hast du die Apple-Prozesshanselei (ja ich weiß: die ganze Klagescheisse im Smartphone-Bereich hat Nokia losgetreten. Aber die haben schon bekommen, was sie verdienen und auf am Boden liegende tritt man nicht ein) für gut und richtig gehalten.Auf der anderen Seite wünscht du dir eine Apple-Smartwatch, die so aussieht wie eine von Sony. Wie nennt man das doch gleich? Doppelmoral?
        Übrigens beschränken sich die Ähnlichkeiten zwischen deinem Link und der genannten Sony-Smartwatch nicht auf die Anzahl der Ecken.

  6. viel zu dick , viel zu display, so ein kurviges display als touchscreen ist schon mal ergonomisch nicht möglich zu bedienen, zu viel dickes metal. Iwatch soll ja das Handy nicht ersezten , sondern ergänzen. Es gab bessere Konzepte hier.

  7. Hey editors oder entwickler von Gizmodo, könntet ihr das irgendwie managen, dass man bei einer fotogalerie auf der gleichen seite bleib? Es ist halt sehr nervig, dass die ganze seite neu läd fürs nächste bild.
    Danke. :)

  8. Sieht eher aus wie ein Armreif für Frauen und dürfte im normalen Alltag eher unbequem/unpraktisch sein. Als Smartwatch würde ich eine uhrenähnliche Konstruktion mit flexiblem Armband und flachen Display bevorzugen. Nebenbei hab ich das Gefühl, dass so mancher Designer den Zweck seiner Arbeiten völlig aus den Augen verliert. (Übrigens @Joe: Apple hin oder her: Das hat mal ausser dem Designerwunsch bisher nichts mit dem Laden zu tun.)

  9. das soll VIELLEICHT das beste konzept sein?
    was ist denn daran eigentlich toll?
    es ist klobig, schwer, unhandlich, gewölbtes (!) display, logos und uhr sind gestohlen…toll.
    besonders die schweizer uhr hat es mir angetan. hat der designer die RECHTE diese bilder zu veröffentlichen. ich behaupte einmal er hat sie nicht.

  10. Wow, was für ein schickes, futuristisches, minimalistisch-funktionelles ? na ja aber sieht ganz feminin aus finde ich :)
    a href=”http://24hgeek.fr/galaxy-tab-duos-7-0/” >Galaxy Tab DuoS 7.0

  11. Haha …was für ein Hermann immer um Apple Design Konzepte gemacht wird und Funktionen…und zum Schluß wird es doch wieder was ganz einfaches werden …nix besonderes…War beim I Phone 5 genauso , was für Konzepte es gab mit Projektionstastatur und und und….die Leute in meine Umgebung habe sich voll dran aufgegeilt und dann ist es nur ein etwas längeres Telefon geworden mit durchschnittlicher Technik…Apple eben…Die Innovationen machen mittlerweile andere…

    1. Dass diese sogenannten Konzepte nicht von Apple kommen, sondern von sogenannten Designern mit zu viel Zeit, ist dir aber schon aufgefallen, ja?
      Meine Güte, an Apple (sowohl an den Produkten als auch an der Unternehmenspolitik) gibt es doch wirklich genug zu kritisieren, da muss man nun wirklich nicht auf Nebenkriegsschauplätze wie die “Ideen” sogenannter Designer ausweichen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising