Test: Pure Evoke-1S Marshall Edition – Das kultige DAB-Radio

01

Das Pure Evoke-1S Marshall bietet DAB-Digital-Empfang im typischen Marshall-Style. Dabei erkennen Marshall-Fans viele optische Schlüsselelemente des Verstärker-Herstellers wieder: der geschwungene Marshall-Schriftzug auf dem Boxengrill, viele goldene Elemente, Lederoptik und ein Volume-Regler, der bis „11“ geht. Ob neben der gelungenen Optik aber auch die Technik und vor allem der Sound des Pure Evoke-1S Marshall überzeugen kann, verraten wir in unserem Test.

Pure Evole-1S Marshall Edition – Look & Feel

Das Pure Evoke-1S Marshall Edition ahmt die Optik des klassischen Marshall-Gitarrenverstärkers sehr gut nach. Viele kleine Details lassen den Rocker in uns vor Verzückung leise jauchzen. Angefangen von der verstärkertypischen Kastenform in Lederoptik mit Tragehenkel über die in Gold gefassten Lautstärke-Regler – die natürlich bis „11“ gehen – bis hin zum wohlbekannten Marshall-Schriftzug auf dem schwarzen Lautsprechergrill.

Auch die Verarbeitung gefällt. Das Pure Evoke-1S Marshall liegt angenehm wertig in der Hand und die Dreh- sowie Druckknöpfe haben kaum Spiel. Dank den großzügig bemessenen Plastik-Bumpern an den Ecken macht das Pure Evoke-1S Marshall den Eindruck, als würde es den ein oder anderen Sturz schadlos überstehen. Sicher wird die Marshall-Optik nicht nur Fans finden. Wir jedoch finden die Hommage an die klassischen Marshall-Verstärker sehr gelungen.

Gut hat uns auch das Schwarz-Gelbe-OLED-Display mit einer Auflösung von 128 mal 22 Pixel gefallen. Es lässt sich in jeder Situation und von jedem Blickwinkel perfekt ablesen und gibt auch durchlaufenden Text absolut schlierenfrei wieder.

Anschlüsse

02Auf der Rückseite gibt sich das Pure Evoke-1S Marshall zweckmäßig. Die Antenne kommt in Goldoptik und lässt sich auf stolze 70 Zentimeter ausziehen. Außerdem findet sich ein USB-Anschluss für Firmware-Updates, ein 6V DC Eingang zur Stromversorgung, ein Ausgang für einen zusätzlich erhältlichen zweiten Lautsprecher (dem Pure S-1 für etwa 55 Euro), ein Kopfhörer-Ausgang, ein Stereo-Ausgang und – besonders schön – ein Aux-Eingang um beliebige Audioquellen über das Evoke-1S ausgeben zu können. Damit ist es dann auch theoretisch möglich seine E-Gitarre über das Evoke-1S Marshall wiederzugeben. Die Sinnhaftigkeit eines solchen Unterfangens sei mal dahingestellt.

Außerdem findet sich auf der Rückseite eine recht große Klappe, um ein optional erhältliches Akku-Pack einzusetzen. Dieses Pure ChargePak E1 Akkusystem bietet eine Kapazität von 8.800 mAh und soll das Pure Evoke-1S Marshall ganze 24 Stunden stromunabhängig Rock & Roll spielen lassen. Das Akkupack hat mit 45 Euro (Amazon-Link) allerdings auch einen Preis, der sich gewaschen hat.

Technik

03Unter der Marshall-Verkleidung findet sich hier das bereits bekannte Pure Evoke-1S DAB-Radio wieder. Es können DAB- und UKW-Radiosender empfangen und auf den 30 Sendeplätzen gespeichert werden. Von den Sendeplätzen können fünf direkt erreicht werden, die restlichen 25 werden über den 6+ Knopf angesteuert. Außerdem verfügt das Pure Evoke-1S Marshall über eine Alarm-, Sleep- und Timer-Funktion. Mit dem linken Drehknopf wird die Lautstärke gesteuert, der rechte Drehknopf manövriert durch die Sender. In den Optionen können die Energiesparoptionen angepasst werden. Außerdem kann hier bestimmt werden, wie hell das Display sein soll. Alternativ wird die Displayhelligkeit auch automatisch über den Lichtsensor angepasst. Zu guter Letzt kann in den Einstellungsmenüs noch die Sprache zwischen Englisch, Französisch und Deutsch gewählt werden.

Sound

Die Anzeige des Lautstärkereglers geht bis 11. Auch wenn wir keinen direkten Vergleich haben, sind wir uns dennoch relativ sicher, dass die Marshall Edition keinen Deut lauter ist als das klassische Evoke-1S. Um ganz ehrlich zu sein, könnte das Evoke-1S Marshall für unseren Geschmack ruhig ein wenig lauter sein. Der Sound an sich kann sich jedoch durchaus hören lassen. Er wirkt ausgewogen – auch wenn wir hier und da ein paar Höhen vermissen. Insgesamt gefällt uns der Sound jedoch gut, besonders wenn ein digitaler Radiosender über DAB wiedergegeben wird. Sicher wird das Pure Evoke-1S Marshall keine High-End-Ansprüche erfüllen, allerdings erfüllt es seine Aufgabe als Küchenradio sehr gut. Wer noch ein bisschen mehr Sound aus dem DAB Radio kitzel will kann zusätzlich die extra Lautsprecher Pure-1S für etwa 55 Euro (Amazon-Link) erwerben.

04
Fazit

Das Pure Evoke-1S Marshall ist vor allem auf Grund seiner Optik und Verarbeitung ohne Frage ein tolles Geschenk für jeden Marshall-Fan. Aber auch die hier verbaute Technik kann sich sehen lassen. Das Display ist toll, die DAB-Sender kommen in perfekter Qualität und der Sound ist gut. Einen halben Stern ziehen wir den Pure Evoke-1S Marshall auf Grund seines hohen Preises von 169 Euro ab. Auch hätten wir uns in dieser Preiskategorie erhofft, dass der für die mobile Nutzung notwendige Akku (45 Euro) bereits im Lieferumfang enthalten ist.
Das Pure Evoke-1S Marshall wurde uns freundlicher weise von CooStuff zur Verfügung gestellt und ist hier bei CoolStuff erhältlich.

Gizrank 4,5 / 5

gizrank-big-45

Pro

Tolle Marshall-Optik
Gute Verarbeitung
Guter DAB Digital Empfang
Sehr gutes Display

Con

Zu teuer
Akku muss optional gekauft werden

Technische Spezifikationen laut Hersteller:

DAB Digital und FM Radio
Einzigartige Marshall-Optik
Mit optionalem Akku mobil nutzbar
Aux-In für iPod und MP3-Player
Auto-dimmendes OLED-Display
Steuerbarer Scrolltext
Einfach zu nutzender Radio-Alarm
30 Programmsender
USB-Buchse für Firmware-Updates
CoolStuff-Preis: 169 Euro

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising