Dieses transformierbare Apartment bietet mehrere Räume in einem [Video]

popupapartment

Verwandlungsfähige und variabel anordenbare Räume haben schon was. Neben der effizienten Raumnutzung sind sie einfach ziemlich cool. Und dieses Konzept von Studenten der Uni Delft ist da auch keine Ausnahme.

Das Pop-Up Apartment ist im Grunde ein 50 Quadratmeter großer einziger Raum – zumindest wenn man den Begriff im traditionellen Sinn betrachtet. Der Trick bei diesem Apartment sind die beweglichen Wände, die durch Bodenschlitze ausgefahren und anschließend verschoben, gebogen, gefaltet und auf alle erdenklichen Arten verformt werden können, um verschiedene Raumaufteilungen, Stühle oder andere Sitzgelegenheiten zu schaffen.

Die Idee dahinter ist die Mimialisierung ungenutzten Raumes. Nachteile gibt es aber natürlich auch. Besonders bequem sehen die lehnenlosen Stühle nicht aus – und wo sind Küche – und Badezimmer? Also wohl eher nichts, in dem man wirklich wohnen, aber das man mal gesehen haben will. [Designboom]

Pop up Interactive Apartment from Jeroen van Lith on Vimeo.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising