Urlaub auf dem Meer in einem viktorianischen Fort

ku-xlarge (10)

Spitbank Fort ist einer der Urlaubsorte, von denen kaum einer weiß, dass sie überhaupt existieren. Das ganze Anwesen stammt aus viktorianischer Zeit und ist grau, furchteinflößend und rundum von Meer umgebenen . Und es ist natürlich superromantisch und an der Küste vor England gelegen.

Spitbank Fort schützte als eine von insgesamt drei Festungsanlagen Portsmouth vor der Marine von Napoleon dem III und war auch noch im zweiten Weltkrieg Militärbasis, in der das Fort durch Luftangriffe auch beschädigt wurde, genau wie die Forts Horse Sand und No Man’s Land.

ku-bigpic (6)

Nun wurde es vom Verteidigungsministerium verkauft, wechselte dann mehrmals den Besitzer und wurde dann von einem Hotelbetrieb übernommen. Der baute daraus für 4,6 Millionen US-Dollar ein Hotel mit nur acht Zimmern. Basierend auf den Fotos können wir nur sagen: Das Geld wurde gut angelegt.
ku-xlarge (11)

[Via Yatzer, gizmodo.com]

ku-xlarge (8)

Tags :
  1. Kann ich nur empfehlen.
    Exklusiv, aber aufgrund der geringen Anzahl Gäste und dem Wohlfühl-Ambiente total familiär. Die Ausflüge (insbesondere Speedboat und Fishing-Trips) sind genial – Spa ist gediegen. Alles in allem – ist den Preis mehr als wert.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising