Smartphones überholen erstmals Handys

Motorola-Smartphone

[caption id="attachment_148888" align="alignleft" width="300"] Motorola-Smartphone[/caption]Kauft eigentlich noch jemand Handys? Diese wenig smarten kleinen Dinger ohne Touchscreen und Apps? Hierzulande haben ihnen Smartphones schon lange den Rang abgelaufen. Weltweit bestätigt sich dieser Trend erst jetzt.

Ein Bericht der Analysten von Gartner zeigt nun, dass weltweit Smartphones die sogenannten Feature Phones – normale Handys also – von den Verkaufszahlen her abgelöst haben. So verkauften sich im zweiten Quartal 2013 weltweit insgesamt rund 435 Millionen Mobiltelefone – darunter 225 Millionen Smartphones und nur 210 Millionen herkömmliche Handys. Gegenüber dem Vorjahresquartal entspricht das einer Steigerung vom 46,5 Prozent bei den Smartphones beziehungsweise einem Rückgang von 21 Prozent bei den Feature Phones.

Marktführer unter den Smartphone-Herstellern ist nach wie vor Samsung. Die Koreaner können einen Marktanteil von knapp einem Drittel verbuchen, gefolgt von Apple mit rund 14 Prozent. Es folgen LG, Lenovo und ZTE. Entsprechend verteilen sich auch die Marktanteile der Betriebssysteme: Android dominiert den Markt mit einem Anteil von 79 Prozent, Apple kommt entsprechend seiner Smartphone-Verkäufe auf 14 Prozent. Es folgen die Betriebssysteme von Microsoft und BlackBerry.

Gute alte Bekannte wie etwa Nokia können lediglich im kleiner werdenden Markt der Feature Phones Erfolge verbuchen – den Smartphone-Markt scheint Nokia endgültig verloren zu haben.

[via DerStandard]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising