Test: Bose, TDK, Samsung – wer baut den besten Wireless Speaker?

speaker

In den vergangenen Wochen haben wir euch fünf Wireless Speaker vorgestellt, angefangen bei Einsteigermodellen für um die 100,- Euro bis zum High-End-Speaker für mehr als das doppelte. Überzeugt haben uns nicht alle, vor allem der Sound war oft enttäuschend.

Wireless Speaker – mit ihnen kann man seine Musik vom Smartphone oder MP3-Player in guter Soundqualität überall hören. Die Aktivboxen werden einfach mittels Bluetooth – oder manuell über einen AUX-Eingang – verbunden, schon kann der Soundgenuss beginnen. Wer allerdings Wert auf wirklich guten Klang legt, muss etwas tiefer in die Tasche greifen – wird dann aber nicht enttäuscht.

Der Sound

Vor allem die Boxen von Bose und TDK haben uns klangtechnisch überzeugt. Der TDK Wireless Speaker A33 – erhältlich für etwas unter 200,- Euro – bietet einen kraftvollen, ausgeglichenen Sound, mit klaren Höhen und tiefen Bässen. Wer Wert auf besonders starke Bässe liegt, dem sei der etwas teurere Soundlink Mini von Bose empfohlen. Das kleine Gerät hat sich im Test als wahres Klangwunder erwiesen.
Die günstigeren Geräte bieten klangtechnisch leider nicht allzu viel. Vor allem der Airwave von Creative war eine Enttäuschung, aber auch der DA-F60 von Samsung, preislich in einer Liga wie die Geräte von Bose und TDK, konnte nicht vollends überzeugen. Der Minx Go von Cambridge Audio hingegen liefert für seinen günstigen Preis einen durchaus reifen Sound.

Das Design

Über das Design der Boxen lässt sich freilich streiten. Wichtig bei Geräten, die zum Mitnehmen gedacht sind, sind aber natürlich die Größe und das Gewicht. Hier gewinnt eindeutig der Soundlink Mini von Bose, der seinem Namen alle Ehre macht. Der Speaker ist ein echter Winzling, dazu noch federleicht – und produziert dennoch einen erstaunlich kräftigen Sound.

wireless

Bild 1 von 9

Viel Plastik, wenig Sound: der Airwave von Creative

Die Bedienung

Eigentlich kann es nicht so schwer sein, einen Lautsprecher zu bedienen. Ein/Aus, Lautstärke, Verbinden mit dem Smartphone – viel mehr müssen die Geräte nicht können. Während uns der Airwave von Creative mit seiner Ein-Knopf-für-alles-Technik in den Wahnsinn getrieben hat, haben die anderen getesteten Geräte den Bedienungstest mit Bravour bestanden. Besonders edel gestaltet sind die Bedienelemente des DA-F60 von Samsung, so dass die Bedienung hier gleich noch mehr Spaß macht!

Die Funktionalität

Man sollte meinen, die Speaker könnten alle das gleiche, nämlich Musik vom Smartphone über Bluetooth abspielen. Können sie auch, und das zumeist problemlos. Einige Geräte verfügen jedoch noch über nette Zusatzfeatures, wie eine Freisprecheinrichtung (Creative Airwave), eine Mute-Funktion (Samsung DA-F60) oder eine Möglichkeit, die angeschlossenen Smartphones oder MP3-Player über einen USB-Ausgang zu laden (alle außer dem Soundlink Mini von Bose). Der TDK A33 ist sogar noch gegen Spritzwasser geschützt – gerade beim Betrieb im Freien ein tolles Feature!

Fazit

Die eierlegende Wollmilchsau befand sich unter den von fünf von uns getesteten Wireless Speakern leider nicht. Abstriche mussten bei jedem Gerät gemacht werden, sei es bei der Soundqualität, beim mangelhaften Zubehör oder bei der eingeschränkten Funktionalität. Wer 200,- Euro ausgeben möchte, dem seien der Soundlink Mini von Bose empfohlen oder der A33 von TDK -die beiden Boxen bieten wirklich guten Klanggenuss. Wer nicht so tief in die Tasche greifen möchte, sollte sich den Minx Go von Cambridge Audio zulegen, der guten Sound bietet und mit einer phänomenalen Akkuleistung von bis zu 18 Stunden punkten kann. Der Minx Go ist bereits für 129,- Euro zu haben. Eine Enttäuschung war der nur unwesentlich günstigere Airwave von Creative. Und der immerhin 200,- Euro teure DA-F60 von Samsung macht zwar vom Design und der Verarbeitung einiges her – kann aber klanglich mit den gleichteuren Modellen von Bose und TDK nicht mithalten.

Eines haben alle getesteten Boxen gemeinsam: sie bringen viel Spaß. Endlich kann man zuhause auch auf dem Smartphone YouTube-Videos mit anständigem Sound anschauen, über die App Online-Radio hören oder unterwegs, am See oder im Freibad, seine Lieblingsmusik spielen. Dafür sind die tragbaren Soundmaschinen perfekt geeignet!

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising