OmniCam360: Multi-Kamera-Lösung für Sportaufnahmen in Stadien

ku-bigpic

Sport-Events werden üblicherweise mit vielen Kameras gefilmt und der Regisseur im Aufnahmestudio bestimmt, wann welche Perspektive über die Fernsehbildschirme flimmert. Forscher des Fraunhofer Instituts haben nun mit der OmniCam360 eine Lösung entwickelt, die mit mehreren Kameras ausgestattet eine Rundumaufnahme macht, die sogar dem Zuschauer die Wahl lassen könnte, was er sehen will.

Die OmniCam360 ist eine Mehrkamera-Lösung, die nur rund 15 kg wiegt und so auch über dem Spielfeld an einem Seil befestigt werden kann. Die Kamera nimmt das gesamte Geschehen rundum auf.
Die zehn eingebauten Kameras erzeugen ein Panoramabild. Theoretisch könnte auch der Zuschauer bestimmen, welchen Winkel er gerade sehen will. Dank eines ausgeklügelten Spiegelsystems wird verhindert, dass es zu Verzerrungen bei den Bildern und sichtbaren Übergängen kommt.

Leider ermöglicht die derzeitige Technik kaum, so viele Kameraperspektiven live auszuwählen, aber das Material kann ja auch konserviert und auf eine Blu Ray gepresst werden.

[Via Fraunhofer, gizmodo.com]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising