Test: Kensington Hard Shell Tastatur für iPad

kensington-01-gizranked

Bereits vor wenigen Wochen hatten wir eine externe Tastatur von Kensington für das iPad Mini im Test und waren wenig begeistert. Als hätte Kensington unsere Verbesserungswünsche gehört, macht die Kensington Hard Shell Tastatur für das iPad fast alles richtig. Hier unser Test der Kensington Hard Shell Tastatur.

Schon beim ersten Anfassen merkt man der Kensington Hard Shell Tastatur ihre hohe Wertigkeit an. Die Rückseite besteht aus grauem, mattem Aluminium. Netter Nebeneffekt: Die Oberfläche ist unempfindlich gegenüber Fingerabdrücken und sollte auch nach längerer Nutzung seine edle Optik nicht verlieren. Kein Augenschmeichler, dafür aber sehr praktisch: An der Unterseite kleben vier schwarze Gummifüße um der Kensington einen festen Halt auf fast beliebigem Untergrund zu garantieren. Auch wenn die Kensington Hard Shell Tastatur ansprechend designt wurde, muss erwähnt werden, dass sie sich optisch vom typischen Apple-Look des iPads entfernt.

Kensington Hard Shell Tastatur – Die Tasten

Die Innenseite wird zu etwa zwei Dritteln von der Tastatur belegt. Die Tasten besitzen einen festen und definierten Druckpunkt. Das Layout orientiert sich sehr nah an einer klassischen Tastatur. Deswegen macht das Schreiben auf der Kensington Hard Shell Tastatur richtig Spaß. Lästige Vertipper trüben vergleichsweise selten den Schreibfluss. Allerdings fiel auf, dass ab und an Buchstaben ungewollt doppelt im geschriebenen Dokument erschienen. Das kann an mir oder an einem Prellen der Tasten liegen. Die oberste der sechs Reihen auf der Tastatur wurde mit iPad-typischen Sonderfunktionen wie Home, Laut / Leise, Kopieren und Einfügen belegt.

kensington-02

Ausklappbarer iPad-Ständer

kensington-03Auf dem hinteren Drittel der Innenseite befinden sich drei Knöpfchen und zwei Status-LEDs. Der Druckknopf „Connect“ erzwingt eine Bluetooth-Sichtbarkeit; der Schiebeschalter „OFF/ON“ erklärt sich von selbst. Eine kleine Besonderheit stellt das Knöpfchen „Open“ dar. Nach hinten gezogen löst er einen kleinen mit einer Feder und einem Magneten realisierten Mechanismus aus, der eine iPad-Halterung im 60 Grad-Winkel nach oben schnalzen lässt. So einfach wie er sich ausfahren lässt, kann er mit einer Handbewegung auch wieder eingeklappt werden.

Im ausgeklappten Zustand kann das iPad im Quer- oder Hochformat in die Kensington Hard Shell Tastatur gestellt werden. Das funktioniert übrigens auch mit einem iPad Mini und diversen Android-Tablets (die sich natürlich auch mit der Kensington Hard Shell Tastatur verbinden lassen). Hier einer der wenigen Kritikpunkte an der Tastatur: Das iPad könnte im aufgeklappte Modus deutlich fester in der Kensington Tastatur verankert sein. Steht die Tastatur mit iPad auf einem planen Tisch, fällt das überhaupt nicht auf. Allerdings klappt das iPad bei zu steilem Winkel leicht über Kopf nach vorne. Auch sollte es zusammen mit der Tastatur nicht herum getragen werden – zu groß ist die Gefahr, dass das iPad sich von der Tastatur löst und auf den Boden knallt.

kensington-04

Zuverlässiger Schutz

Im geschlossenen Zustand dient die Kensington Hard Shell Tastatur als zuverlässiger Schutz der empfindlichen Vorderseite des iPads. Dafür wird das iPad sanft in die Hülle gedrückt. Magnete sorgen dafür, dass sich das iPad dabei ausschaltet, bzw. beim Herausnehmen wieder einschaltet. Das iPad klemmt im geschlossenen Zustand sehr sicher in der Tastatur. Zu keinem Zeitpunkt hat man das Gefühl, dass hier irgendetwas wackelt oder zu viel Luft hat. Die Rückseite des iPads bleibt bauartbedingt ungeschützt.

Übrigens soll der integrierte 380 mAh-Akku, der über einen microUSB-Eingang geladen werden kann, der Tastatur eine Nutzungsdauer von 120 Stunden bescheren. Als Standby-Zeit gibt Kensington 200 Tage an. Die Verbindung der Tastatur mit dem iPad verläuft Bluetooth-typisch problemlos.

gizrank-big-45

Fazit

Die Kensington Hard Shell Tastatur gehört zu den derzeit besten Tastaturen für iPads. Die Verarbeitung ist durchgehend hochwertig, sowohl das Tastenlayout, als er der Druckpunkt sind perfekt. Der Klappmechanismus um das iPad hineinzustellen wirkt durchdacht, auch wenn er das iPad im geöffneten Zustand besseren Halt geben könnte. Im geschlossenen Zustand wird die Vorderseite zuverlässig geschützt. Kensington liefert hier eine äußerst durchdachte iPad-Tastatur ab kaum Schwächen zeigt und deswegen unsere klare Kaufempfehlung erhält.

Auch interessant: iPad Mini Tastaturen – Logitech Ultrathin Keyboard Mini vs. Kensington Keyfolio Pro 2

 

PS.: Dieser Test wurde mit der Kensington Hard Shell Tastatur verfasst.

kensington-05

Pro

– Hohe Verarbeitungsqualität, wertige Materialien
– Schützt das iPad im geschlossenen Zustand zuverlässig
– Sehr gutes Tastenlayout und ordentlicher Druckpunkt
– Durchdachter Klappmechanismus, um das iPad aufzustellen

Kontra

– iPad kann im aufgestellten Modus zu leicht aus der Halterung fallen
– Die Optik entfernt sich vom iPad-Look

Herstellerspezifikationen:

  • Kompatibel mit iPad der 4. Generation, iPad der 3. Generation und iPad 2
  • iPad nicht enthalten
  • Abnehmbare Bluetooth®-Tastatur ermöglicht kabellosen Betrieb
  • Elegantes Aluminium-Hard Case mit dunkel eloxiertem Finish zum Schutz vor Fingerabdrücken und Schutzflecken
  • Gummifüßchen für erhöhte Stabilität
  • Display-Schutzfolie für ultimativen Kratzschutz des Retina-Displays
  • iPad lässt in Hoch- oder Querformat sicher im KeyCover einrasten
  • Ein- und Ausschalten des Standby-Modus durch Schließen bzw. Öffnen der KeyCover-Abdeckung
  • Ausklappbarer Ständer für bequemeres Tippen
  • Freier Zugang zu E-/A-Anschlüssen, Lautsprechern und Kamera vorne und hinten
  • Bluetooth: V3.0 Betriebsdauer: 120 Stunden Standby-Dauer: 200 Tage
  • Akkukapazität: 380mAh
  • UVP: 79,99 Euro; Internetpreis: 55 Euro

  • Welche der folgenden Geräte planst du demnächst zu kaufen?
  • Ergebnisse

Loading ... Loading ...
Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising