Fuji produziert Nachbildungen von Van Gogh Gemälden mit dem 3D-Drucker

vangogh1

Von einem Van Gogh im Wohnzimmer träumen wohl viele, das Geld dafür haben aber die wenigsten. Fuji und das Van Gogh Museum in Amsterdam haben darum eine zumindest relativ günstige Alternative entwickelt: Die Werke des niederländischen Meisters werden in 3D gescannt, anschließend ebenfalls in 3D ausgedruckt und können so als bis zur Rahmung und einzelne Pinselstriche genaue Replikate für etwa 25.000 Euro erstanden werden.

Fujifilm entwickelte über sieben Jahre den Reliefographie genannten Prozess, der so präzise arbeitet, dass nur drei Kopien pro Tag hergestellt werden können. Bisher wurden von fünf verschiedenen Van Gogh Gemälden Replikate angefertigt, insgesamt soll es zunächst pro Werk 260 Stück geben.

Das Van Gogh Museum hat aktuell einen Exklusivvertrag mit Fujifilm, andere Museen zeigten sich aber bereits an der Technik interessiert. [FujiFilm via The Guardian via Slashdot]

vangogh2

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising