Skype arbeitet an 3D-Videotelefonie

Skype 3D-Videotelefonie, via ap

Anlässlich des zehnten Geburtstags von Skype hat ein hochrangiger Manager verlauten lassen, dass das Unternehmen bereits an 3D-Videotelefonie arbeitee. In einem Interview mit der BBC gab Mark Gillet an, dass die Entwicklung der Technik allerdings noch einige Jahre in Anspruch nehmen könnte.

Derzeit werde getestet, wie gut sich die Aufnahme von 3D-Bildern und die Wiedergabe dieser in Skype implementieren lassen. Das Problem gibt es im Moment mit den fehlenden Aufnahmegeräten. Im Moment müsste man dazu mehrere Kameras aufstellen und diese noch genauestens kalibrieren und im richtigen Winkel aufstellen.

Wie es geht, wisse man schon. Jetzt müsste Skype noch nach einem Ökosystem an Geräten Ausschau halten, das diese Funktionen unterstützt und die notwendige Leistungsfähigkeit bringt. Dass Skype dieses Feature anbieten will, ist wenig überraschend. Hier stimmt Gillet dem Regisseur James Cameron zu, der behauptet, 3D würde irgendwann in allen Technologien eine Rolle spielen – soweit heute überwiegend noch notwendige Brillen überflüssig werden.

Skype arbeite zusätzlich an der Möglichkeit, „Super High Definition“ (1080p) für Videoanrufe via Xbox One anzubieten. Hier würden Smartphones noch etwas warten müssen, die Technologie würde aufgrund notwendiger Rechenleistung wohl eher zuerst mit Tablets und Laptops funktionieren. Auch für Playstation 4 könne man sich die Software vorstellen, unmöglich sei dies jedenfalls laut Gillet nicht, immerhin habe man schon früher mit Sony zusammengearbeitet – zum Beispiel für die PlayStation Portable und Vita.

[via BBC]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising