11 klassische Filme, die die Zukunft korrekt vorhersagten

ku-bigpic

Ihr könnt so laut wie ihr wollt 'Beam mich hoch, Scotty' rufen, aber es wird nichts passieren. Teleportation gibt es auch 2013 noch nicht. Doch bei vielen anderen Filmen hatten die Drehbuchschreiber ein erstaunliches Talent, die Zukunft korrekt vorherzusagen und Maschinen zu erfinden, die es heutzutage tatsächlich gibt. Wir haben 10 davon heraus gesucht.

Hollywood lag nicht immer schief in seinen Vorhersagen, welche Technik es in Zukunft (das heißt heute) einmal geben wird. Man kann auch in Filmen aus jüngerer Zeit zum Beispiel bei Minority Report Techniken sehen, die es heute gibt: In diesem Fall Zieh- und Wischgesten, die jetzt mit Touchscreens oder der Kinect realisiert werden.

Wir haben einmal 11 Filme heraus gesucht, die zumindest teilweise korrekte Annahmen über die Zukunft getroffen haben.

Wearable Computing – Zurück in die Zukunft II (1989)

Wearable Computing
Die Filme der Reihe Zurück in die Zukunft haben einiges korrekt vorhergesehen und sehr vieles nicht. In die erste Kategorie fällt das wearable computing. Die Brillen, die die McFly-Familie am Essenstisch aufsetzt, sind irgendwie ein Vorläufer von Google Glass und Oculus Rift. Leider hat es das Hoverboard nicht geschafft.

Nacktscanner: Die unglaubliche Reise in einem verrückten Raumschiff (1982)

Naked Body Scanners

Auch wenn der Film „Die unglaubliche Reise in einem verrückten Raumschiff“ nun wirklich nicht gerade realitätsnah ist, gibt es ein Detail, das heute leider Realität ist. Ein Nacktscanner war damals etwas, über das man lachte. Heute wohl kaum noch.

Autonom fahrende Autos – Total Recall (1990)

Self Driving Cars
Arnold Schwarzenegger spielte Douglas Quaid, einen Bauarbeiter, der nicht aufhörte über den Mars und eine seiner Bewohnerinnen zu träumen. Die Szene mit den autonom fahrenden Taxis (Johnnys Cabs) stach uns besonders ins Auge. Google ist einer der größten Vorreiter in diesem Bereich und gibt es in drei US-Bundesstaaten sogar schon ein Testprogramm.

Skype – 2001: A Space Odyssey (1968)

Skype
Stanley Kubrick Vision der heutigen Welt ist erschreckend korrekt. Wir können eine komplette Galerie damit füllen. Das Video-Telefon sieht etwas grob aus, aber das darunterliegende Konzept erinnert enorm an Skype. Weltraumtourismus, Tablets und Fernseher in Flugzeugsitzen tauchen ebenfalls im Film auf.

Heimautomation – Electric Dreams (1984)

Home Automation
Im Film Electric Dreams (Heiße Computerspiele oder Computer-Träume) geht es um Mensch gegen Computer. Aber man muss dabei berücksichtigen, wann der Film spielte. Heutzutage dürfte sich niemand mehr vor einem PC fürchten, der das Heim übernimmt und das Licht steuert, die Türen öffnet und so weiter. Heimautomatisierung ist heutzutage nichts negatives mehr.

Touch Interface – Minority Report (2002)

Touch Interface
Der Film mit Tom Cruise sagte Touchscreens voraus und Gesten wie das Wischen. Hoffen wir mal, dass die anderen Sachen wie zum Beispiel vorbeugende Polizeieingriffe nicht zur Realität werden.

Militärroboter – Nummer 5 lebt! (1986)

Military Robots
Eigentlich ist Johnny 5 ja ein niedlicher Roboter, aber tatsächlich wurde er mit einer ganz anderen Intention gebaut. Der S-A-I-N-T Nummer 5 der Firma Nova Robotics war als Militärroboter gedacht. Heutzutage gibt es unbemannte Bodenfahrzeuge (UGVs) that die autonom agieren können. Wenn man die mit Siri ausstatten würde, hätte man den Johnny 5 der Gegenwart.

Weltraumfahrt – Frau im Mond (1929)

Space Travel
Die Menschheit erst 1969 den Mond. Aber 40 Jahre vorher zeigte uns der Film „Frau im Mond“ wie die Weltraumfahrt funktionieren könnte. Es gab eine mehrstufige Rakete, Medienrummel beim Start und sogar einen Countdown.

Smartphones/PDAs – Raumschiff Enterprise (1966)

Smartphones
Jeder Star Trek-Fan ist mit dem Tricorder vertraut. Ein Gerät, dass Daten aufzeichnet und analysiert und als Sensor geeignet ist. Was für ein Gerät kann das? Richtig! Smartphones. Wir behaupten nicht, dass Smartphones Tricorder sind, aber die Ähnlichkeit ist verblüffend.

Cyberwar – WarGames – Kriegsspiele (1983)

War Driving
Jahre bevor das Internet ins Bewusstsein der Menschen trat, zeigte der Film „WarGames – Kriegsspiele“, was uns in einer vernetzten Welt drohen könnte. Inklusive Hacken, Cyberwar und War Dialing. Später wurde daraus Wardriving – das Umherfahren auf der Suche nach offenen WLANs. WarGames ist außerdem der erste Film, in dem das Wort Firewall verwendet wurde.

Roboterstaubsauger – Die Jetsons (1962)

Robot Vacuum
Wir fahren nicht in fliegenden Autos zur Arbeit oder essen unsere Mahlzeiten in Pillenform, aber zahlreiche Techologien aus den Jetsons wurden Realität: Video-Chats, Sonnenbänke, der Televiewer (ähnlich wie ein iPad) und natürlich autonome Staubsauger – heute heißen die Dinger zum Beispiel iRobot Roomba

[Via Maximum PC, gizmodo.com

Tags :
  1. Der Film „Frau im Mond“ hat den Countdown nicht korrekt vorhergesagt, sondern erfunden. Fritz Lang hat nach einer Möglichkeit gesucht im Stummfilm den sich nähernden Raketenstart darzustellen und dafür den Countdown erfunden. Inspiriert von dem Film haben sich Amerikaner entschieden, bei einem Raketenstart ebenfalls einen Countdown zu verwenden (bei russischen werden die letzten 10 Sekunden nicht laut ausgerufen).
    http://www.wissenschaft-online.de/artikel/636420

    1. In dem Bild fehlt auch was.
      ST-Pad (Codename Stylus) von Atari. Vorgestellt auf der Cebit 1991. Inkl. angefaster Kanten und zumindest einer deutlich abgerundeten Ecke.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising