Mighty No. 9 – neues Projekt der Mega Man-Macher

MightyNo9

Dieser Sidescroller wird aussehen wie Mega Man, sich anfühlen wie Mega Man, offiziell aber weder mit Mega Man noch mit Capcom etwas zu tun haben. Mighty No. 9 überzeugte mit der Reminiszenz an alte Werte, und fuhr in nur 24 Stunden eine knappe Million Dollar auf Kickstarter ein.

Mighty No. 9 erzählt die Geschichte von Beck, einem von neun mächtigen Robotern, die von einem fiesen Computervirus befallen wurden. Während seine ehemaligen Brüder Amok laufen, bleibt Beck als einziger von den Auswirkungen verschont und macht sich auf die Reise durch 6-8 Level (je nach Stretch Goal Erfolg), um die Welt aus den Fängen der wild gewordenen Maschinen zu retten.

Zum bekannten Mega Man-Konzept haben sich die Designer von Comcept ein paar Neuerungen einfallen lassen. Beck wird nicht nur mit verschiedenen Waffen gegen den bösen Elektroschrott antreten, sondern im Laufe des Spiels auch Fähigkeiten zur Transformation erlernen. So kann er beispielsweise seine Beine zu Panzerketten oder seine Arme zu Magneten umfunktionieren. Das soll mehr Variation im Spiel bringen, der Einbau von kleineren Rätseln ist ebenfalls geplant. Den Großteil der Zeit werdet ihr aber sicherlich mit Hüpfen und Ballern verbringen – die Level werden in guter alter Arcade-Manier mit jeweils einem Endboss aufwarten.

Das Entwicklerteam von Mighty No. 9 wird von Keiji Inafune angeführt, dem Co-Designer des ursprünglichen Mega Man-Charakters. Inafune trat bereits 1987 Capcom bei, und verließ die Firma erst 2010, nachdem er 23 Jahre lang an einem Großteil der Mega Man-Titel sowie der Dead Rising Serie gearbeitet hatte.

Wenn die aktuell 1.222.519 US-Dollar der Kickstarter-Kampagne eines bezeugen, dann wohl, dass Idee und Präsentation bei den Fans angekommen sind. Aktuell existiert von Mighty No. 9 nämlich wenig mehr als eine Vision und ein paar Konzeptzeichnungen. Die Veröffentlichung des Spiels ist zum Frühjahr 2015 geplant.

[Mighty No. 9 auf Kickstarter]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising