Superzeitlupe: Müsliflocken aus der Puffkanone [Video]

Screenshot_1

Wenn man sich seine Müsliflocken so ansieht, dann haben sie nicht mehr gerade viel Ähnlichkeit mit dem Getreide, das vom Feld geholt wird. Wie machen die Hersteller es nur, dass die Getreidekörner aufpoppen als seien sie Kartonfüllmaterial?

Die Puffkanone war ein ziemlicher großer Wendepunkt für die Nahrungsmittelindustrie. Damit können stärkehaltige Lebensmittel erhitzt und unter so hohen Druck gesetzt werden, dass sie förmlich explodieren und aufpoppen. Das Prinzip ähnelt der Popkornherstellung – und machte Puffreis und aufgepoppte Cerialien erst möglich.

Mittlerweile gibt es noch ausgefeiltere Prozesse, aber Dave Arnold, der Gründer des Museeums für Ernährung und Getränke in New York hat eine funktionierende Replika einer solchen Puffkanone gebaut und ließ sie in Superzeitlupe filmen.

[Via MOFAD.org, gizmodo.com]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising