Chinesisches Unternehmen testet Paketlieferung mit Drohnen

sfexpress

Ein Paketlieferdienst will in der chinesischen Stadt Shenzhen die Paketlieferung zumindest teilweise von Maschinen erledigen lassen. Die Firma SF Express testet Transport und Übergabe von Paketen durch „High Tech“-Drohnen, die mit einem Navigationssystem selbstständig die Kunden finden sollen.

Die Lieferung mit Drohnen ist nicht wirklich ein Novum – das bekannteste Beispiel dürfte wohl der Drohnen-Pizzaservie von Domino’s sein. Das wirklich interessante am Konzept von SF Express ist aber die voll automatisierte Lieferung mithilfe des Navigationssystems. Dieses erfordert von den Angestellten nur die Eingabe der Lieferadresse, die Drohne erledigt dann den Rest.

Einen von Drohnen bevölkerten Himmel in den Farben von UPS, DHL und Hermes wird es in nächster Zeit aber wohl kaum geben. Bei den Versuchen wurden nur sehr kleine Drohnen eingesetzt, die dadurch nur kleine Pakete transportieren konnten. Außerdem ist es das erklärte Ziel der Entwicklung, irgendwann die Lieferung an schwer zugängliche Orte von den fliegend Objekten erledigen zu lassen. Was damit sehr beeindruckend (und sehr PR-freundlich) ist, wird zumindest in der nahen Zukunft kaum zum Standard werden. [SCMP]

Bild: Weibo

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising