Endlich leichteres Lesen auf dem Laufband

runnread

Wer auf dem Laufband joggen geht, weiß, wie schwierig es ist, dabei eine Zeitschrift oder ein Buch zu lesen. Ein Tablet oder ein eBook sind auch keine große Hilfe. Es sei denn, man besitzt den Run-n-Read.

Der kleine Sensor wird mit Hilfe eines Stirnbandes am Kopf befestigt und mit dem Tablet synchronisiert. Er registriert die beim Joggen entstehende Bewegung des Kopfes und bewegt den Text auf dem Tablet entsprechend nach oben oder unten, so dass er sich immer in der richtigen Lesehöhe befindet.

Mit einer einfache Berührung des Run-Read kann der Text auf dem Tablet weitergeblättert werden. Darüber hinaus dient er als Schrittzähler.

Der Run-n-Read kann auf der Crowdfunding-Plattform Dragon Innovation seit gestern vorbestellt werden, und das schon zu einem Endpreis ab 40 US-Dollar. Natürlich sind Crowdfunding-Projekte immer mit einem gewissen Riskio behaftet – aber das Video, das den Prototyp vorstellt, sieht doch vielversprechend aus.

rnr from Weartrons on Vimeo.

[via gizmodo.com]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising