Baukunst aus Lego: Die weltgrößte Lego-Flotte fährt am Hafen von Philadelphia ein

schiff_01

Es ist immer wieder beeindruckend, wie viel Liebe und Leidenschaft Menschen in die Konstruktion von Lego-Modellen stecken. Am gestrigen Samstag besonders sehenswert: die weltgrößte Flotte aus Legoschiffen im Independence Seaport Museum in Philadelphia, USA. Die Ausstellung zählt mehr als 120 Schiffe, die zwischen 30 cm und knapp 2 Meter lang sind.

Nun könnte man meinen, nun gut, 120 Schiffe, die stammen doch bestimmt von ebenso vielen Lego-Bauern. Aber tatsächlich: Die gesamte Kollektion geht auf einen einzigen Konstrukteur zurück: Wilbert McKinley, seines Zeichens ehemaliger Schiffdesigner. Seine Flotte umfasst kleine Schlepper, Flugzeugträger, Tankschiffe und eine ganze Menge mehr. Jedes seiner Schiffe konstruierte er ohne Bauplan, aus dem Kopf heraus, Stein für Stein. Und jedes trägt jeweils den Namen einer Frau, die einen großen Beitrag leistete für die Bereiche Naturwissenschaft, Technologie, Ingenieurwissenschaft oder Mathematik.

schiff3

schiff_02

[Independence Seaport Museum via Gizmodo.com, Bilder: Wilbert McKinley, Flickr]

Tags :
  1. …und immer wieder LEGO. Entweder ist das ein inoffizieller Sponsor von gizmodo oder die Autoren haben gewisse Defizite aus ihrer Kindheit nicht überwunden. Hört doch mal auf mit diesem LEGO-Scheiss!

  2. Immer dieser LEGO Mist… Wohl in der Kindheit zu wenig Spielzeug gehabt???
    Ach ja – und ich finde es nicht so toll, wenn hier postings gelöscht werden, nur weil sie kritisch sind!!

    1. Die Posts werden nicht gelöscht, sie kommen nur im Zeitalter der direkten elektronischen Kommunikation erst Tag(e) später an… Ist doch auf der Höhe der Zeit, äh des Trends – man nennt dieses „Entschleunigung“. :D

      Btw., ich finde diesen Legotrend (seit Jahrzenten immer noch Trend?!) und die damit einhergehenden Beiträge auch sterbenslangweilig.

      Ich freue mich auf übermorgen wenn du meinen Beitrag morgen gelesen hast, antwortest und ich dir evtl. noch eine Antwort für Überübermorgen schreiben werde…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising