Datenschützer warnt vor Fingerabdruckscan beim iPhone

Fingerabdruck

Die neue Funktion, die dem iPhone-User das lästige eingeben des Zahlencodes ersparen soll, ruft den Datenschützer Johannes Caspar auf den Plan, davor zu warnen.

Der Datenschützer Johannes Caspar aus Hamburg warnt eindringlich vor der Nutzung dieser Funktion. Ein Fingerabdruck sei ein biometrisches Merkmal und begleitet uns ein ganzes Leben lang. Es sollte daher nicht für alltägliche Dinge verwendet werden – vor allem nicht gespeichert in einer Datei. Bereits vor der Aufdeckung des  NSA-Spähprogramms Prism, sei es nicht ohne Risiko gewesen, auf die technischen Vorkehrungen und Merkmale zu vertrauen. Normale Anwender des iPhones seien weiterhin kaum in der Lage, zu verstehen, welchen Einfluss, welche Wege die Apps nehmen um auf Daten oder gar das Gerät zuzugreifen. Johannes Caspar verweist auf den Grundsatz “Wo nicht unbedingt biometrische Informationen gespeichert werden müssen, sollten auch keine hinterlassen werden.”

Vorerst sollen nur die Entsperrung des Telefons und die Einkäufe im App-Store mit dem Fingerabdruckscan funktionieren. Weitere Apps oder Entwickler haben vorerst keinen Zugriff auf diese neue Funktion. Etwa die Hälfte aller iPhone-User nutzt, laut Apple-Manager Phil Schiller, keinen Sperrcode. Keine sonderlich gute Idee, wenn man an alle sensiblen Daten und Informationen über weitere Personen denkt. IT-Sicherheitsexperte Bruce Schneier spricht von einer Balance zwischen Sicherheit und Bequemlichkeit.
Wer kauft sich das neue iPhone – wer wird die neue Funktion nutzen? Oder doch lieber die Finger davon lassen?
[Quelle:spiegel.de]

Tags :
  1. Ich bin mal auf die ersten Versuche gespannt den Fingerabdruckscanner zu überlisten. Immerhin dürften auf dem iPhone genügend Fingerabdrücke drauf sein.
    Bei Mythbusters haben sie mal versucht einen teuren Fingerabdruckscanner zu knacken.
    Den haben sie letztendlich sogar mit einem einfach auf Papier gedruckten Fingerabdruck geknackt.

    1. Hacker des Biometrie-Teams des Chaos Computer Clubs (CCC) haben es geschafft, die biometrischen Sicherheitsfunktionen der Apple-TouchID mit einfachsten Mitteln auszuhebeln. Dazu genügte ihnen ein Fingerabdruck, den sie von einer Glasoberfläche abfotografierten, um einen künstlichen Finger zu erzeugen.

  2. Die Aussage ist Schwachsinn. Wie steht es den mit den biometrischen Pässen? Da sind sogar noch mehr Angaben gespeichert. Und wie Regierungen mit “geheimen” Informationen umgehen hat die NSA Sache ja gezeigt….

    1. Eben, ausserdem wird kein kompletter Fingerabdruck gespeichert. Wie denn auch, mit dem kleinen Ring. Wenn man so kleinlich ist, dürfte man in der Öffentlichkeit gar nichts mehr anfassen, da hinterlässt man ja seinen kompletten Fingerabdruck :O

      1. Es wird ja noch nichtmal ein Teil des Fingerabdrucks gespeichert. Apple hat ja jetzt endlich sein Verfahren vorgestellt. Das ist nichts anderes was die Laptops schon hatten. Hash-Wert und im Speicher der CPU ablegen.

    2. “Die Aussage ist Schwachsinn.”
      Deine? Ja.
      “Wie steht es den mit den biometrischen Pässen?”
      Seit wann sind Datenschützer von denen begeistert?

    3. Den Appel- Fingerabdruck- Schnüffler, mit biometrischen Pässen zu vergleichen ist Schwachsinn !
      Dort erfolgt die Daten Übertragung mit RFID Technologie,
      die sich aber leicht aushebeln / deaktivieren lässt, mit z.B.:
      1. Abschirmung des RFID- Chips mit Alufolie
      2. Zerstörung des RFID- Chips mit EMP (Elektromagnetnischenpuls). (Z.B. mit modifizierten alten Blitzgerät)
      3. Zerstörung des RFID- Chips in der Küchen-Mikrowelle in nur weniger als 0,5 Sekunden.
      (Bei Mikrowelle gibt es aber das Risiko, das eventuell vorhandene Metallstreifen im Papier auch zerstört wird.)
      4. Optional kann ein kleines Störsender, mit Kleinstleistung verwendet werden.
      >
      Aber wie könnte man praktikabel den Appel- Fingerabdruck- Schnüffler- Sensor ausheben ???

      1. Oh gott du würdest deinen Ausweis in die Mikrowelle legen aber kommst nicht auf die idee einfach was über den Fingerabdruckssensor zu kleben?? Gibt schon passende sticker in den entsprechenden Farben..

  3. Wozu Argumente? Die ganze Verschwörungstheoretiker und Applehater wissen es ja doch besser, Argumente werden nur akzeptiert, wenn sie ihre abstrusen Theorien unterstützen….

    1. Das ist nicht wirklich, dass Problem. Dass Problem ist, dass du bei Themen mitreden möchtest von denen du nichts verstehst. Du verstehst nur, dass du Apple magst, weil Apple einfach ist und weil du dann betrunken deine Technik einfacher bedeinen kannst. Oder weil du im Geschäft zu verkäufern sagst “oaaaaaaah neee, gibt es da nicht etwas einfacheres? Da muss man ja zwei neue Worte lernen und zwei unterschiedliche Schalter drücken!!” Woraufhin die Augen des Verkäufers leuchten und er dich in die Appleabteilung schubbst, wo eben schlichten gemütern wie dir Technik gezeigt wird, bei der man kein bisschen wissen muss was man tut. Man tut es einfach und vertraut blind.

      Was ja toll ist; Wenn du nicht anders ins Internet kannst dann benutze Apple. Die Probleme gehen los, wenn du so tust als würdest du mehr verstehen als du tust.

    2. “Wozu Argumente?”
      Tja, hättest du welche, hättest du jemals welche gehabt, würdest du eine derart dämliche Frage nicht stellen.

  4. Das perfide an den Fingerabdrucksensor im Iphone ist,
    dass der Fingerabdrucksensor in der für praktische Nutzung notwendigen Home- Taste untergebracht ist.
    Das bedeutet das jeder der ein iphone bedient,
    automatisch bei betätigen dieser Home- Taste,
    seine Fingerabdrücke dem Apple + NSA & Co zum ausspähen, zu Verfügung stellen muss !
    Auch dann, wenn man die Entsperrung mit Fingerabdruck abschalten hätte können,
    um diese nur mit PIN zu nutzen !
    Perfider geht das Ausspähen kaum !
    Alle iphone Bediener werden so gezwungen den Fingerabdrucksensor zu berühren, und damit ihre Fingerabdrücke bereitzustellen !!!

    1. 1. es zwingt dich keiner, die Hometaste zu benutzen. (Ja das geht)
      2. wenn su als paranoider sie trotzdem nutzen willst, kleb den Sensor mit Folie ab, wie es die meisten mit ihrem Display so oder so tun

    2. Nochmal, es wird kein kompletter Fingerabdruck erstellt. Und dieses eindeutige “Schema” (ich bin selbst noch gespannt, ob das denn wirklich so gut funktioniert) darf von keiner App sonst verwendet werden. Alles halb so wild, musst ja auch kein iPhone anfassen. Oder läufst du nur mit Handschuhen in der Öffentlichkeit rum?

      1. ALLES was ein mal in iphone Arbeitsspeicher war, lässt sich auch ausspähen !!!
        Das gilt auch für die Rohdaten des Fingerabdruckscanners, die für die Weiterverarbeitung / Auswertung direkt nach jedem Scannen, im Arbeitsspeicher landen !
        Wahrscheinlich läuft das so:
        1. NSA äußerte Wunsch neben der Identität und Daten der iphone Nutzer, auch die Fingerabdrücke zu erhalten.
        2. Apple sendet an NSA, eine z.B. 7 stellige Rechnung, für „Anpassung“ der Apple- Firmware, an die NSA- Wünsche.
        3. Die NSA- Modifizierung in der Apple Firmware wurde so oder ähnlich vorgenommen:
        4. Gescannte Rohrdaten des Fingerabdruckscanners werden abgegriffen,
        5. verschlüsselt (damit die Aufdeckung erschwert wird),
        6. und im iphone versteckt gespeichert,
        7. wo diese auf ausspähen durch Apple / NSA warten.
        8. Oder die Fingerabdruck- Daten werden direkt nach USA gefunkt…

        Ganz unabhängig davon, dass die Fingerabdruckdaten offiziell nur in Fragmenten und verschlüsselt in iphone abgespeichert werden sollen.

      2. Schwachsinn. Man braucht doch nicht den kompletten Fingerabdruck um Übereinstimmungen in einer Fingerabdruckdatenbank zu finden.

        Du brauchst doch auch nicht ein Zitat perfekt richtig bei Google eingeben und man findet trotzdem was man sucht.

        Mörder geben sich auch keine Mühe, dass wirklich der komplette Daumen die Mordwaffe berührt, trotzdem kann man sie mit den Fingerabdrücken finden.

        Woher nimst du diesen Unsinn? Und woher weisst du, dass andere Apps das nicht verwenden können? Bei dir ist doch komplett der Wunsch Vater der Gedanken. Natürlich willst du nicht, dass dein Fingerabdruck wo landet, aber so zu tun als hätte sich die Welt lieb und keine würde jemals jemandem was antun stimmt einfach nicht.

    3. Man(n), schreibst du wieder eine gequirlte Scheiße.
      Aber ist schon komisch, dass plötzlich jeder Fachmann ist, es aber noch niemand in der Hand hatte, geschweigedem weiß, ob man den überlisten kann.
      @Noedi
      Durch den Ring wird er bloß aktiviert. Der eigentliche Abdruck findet auf dem Homebutton statt.

    1. Interessant zu lesen wie viele “Spezialisten” hier Kommentare hinterlassen. Man könnte meinen ihr hättet alle das Gerät schon in der Hand gehabt und studiert. Ich glaube die Ereignisse der letzten Zeit sollten einen eher dazu bringen erstmal vom “Worst Case” auszugehen und danach zu hoffen das es nicht so schlimm ist wie zuerst befürchtet. “Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste”.

      1. Lohnt sich nicht mit dir darüber zu diskutieren. Ich bezeichne mich nicht als Spezialist oder geh vorm “worst case” aus, ich finde es nur amüsant wie sich alle darüber aufregen und am Ende es doch kaufen, weil es ja nicht “so schlimm ist” oder man nichts negatives bemerkt.
        Zum Glück darf jeder kaufen was er will. Und zum Glück ist das Internet noch Anonym, da fühlt man sich stark und überlegen.

  5. “Normale Anwender des iPhones seien weiterhin kaum in der Lage, zu verstehen, welchen Einfluss, welche Wege die Apps nehmen um auf Daten oder gar das Gerät zuzugreifen.”

    Dankeschön, dass das endlich ma

  6. Ohne unsere Verschwörungstheoretiker wäre das Leben eben echt langweilig…

    Jetzt mal ohne Shice (ja es spricht sich “Scheiß”…) ihr Hobbydatenschützer…

    1. Wer von euch nutzt ein Handy?
    – Denn tracken kann man euch, ob ihr es wollt oder nicht, und abhören, geht auch! Fotos schießen und abrufen? GAR KEIN PROBLEM!

    2. Warum habt Ihr einen Internetzugang?
    – Also ich geh mal davon aus, dass Ihr einen habt, oder hockt ihr wirklich im internet Cafe mit Kapuze, Sonnenbrille und Handschuhe?!? Wen ja… O M G !

    3. Wer von euch hat ne Kreditkarte?
    – Is nämlich das Kleinste Problem Euren Zahlungsverkehr nachzuverfolgen

    4. Wer von euch hat en navigationsgerät?
    – Könnt ihr da euer GPS- Modul auch abschalten??

    5. Wer von euch hat ne Digicam?
    – Bzw. eure Mitmenschen haben auch schon genug Fotos von Euch… also versteckt euch lieber in euren Höhlen…

    Ich finde es viel wichtiger, am 22. September wählen zu gehen und sich hier nicht über echt absolut unwichtiges Zeug tot zu diskutieren… habt ihr euch schon mal gefragt wie das “Scrollen” mit den Augen funktionier??? OHAAAAA… Samsung hat eure Iris ;) …

    Also viel Spaß beim Bunker bauen!

    1. Da kann ich dir weitgehend nur Recht geben, auch wenn nicht alles stimmt. Ich kann zwar an meinem Navi das GPS nicht abschalten, aber es hat keinen Onlineanschluss, Digicam dito. Seis drum, hier wird von beiden Seiten Müll geplappert. Fingerabdrucksensoren gibt es in Notebooks, allerdings ist es schon etwas “aufregend”, dass im Unterschied zu den Notebooks beim iPhone der Sensor in der Hometaste liegt – auch wenn hier wiederum kein ganzer Abdruck genommen wird. Aber mal soviel zu den anderen erwähnten Sachen: Biometrische Daten im Pass: Nur freiwillig, meiner hat keinen Fingerabdruck und bevor das einer noch glaubt: Nö, Samsung scannt nicht die Iris ;) . Rankommen kann aber nahezu jeder an entsprechende Daten von mir, nur gebe ich sie weniger gern freiwillig heraus. Insgesamt würde ich mich mit dem IPhone jetzt etwas weniger wohl fühlen, aber das ist sehr persönlich (und unerheblich, da ich es eh nicht nutze), ansonsten sehe ich die Datengefahren eher bei den Leuten die auch die letzten privaten Infos (Farbe des letzte Stuhlgangs, Krankheitsfortschrit am Geschlechtsorgan, Beziehungsstatus oder was es als letztes zu Essen gab) noch zwanghaft auf Facebook oder Twitter schubsen müssen. Allerdings, lieber adarop, wenn ich hier so einige Android/Apple-Fanboydauerposter lese… dann wünsch ich mir, dass genau DIE am Wochenende lieber zuhause bleiben und weiter solchen Zappelkram posten statt zu wählen. Der Rest sollte deinem Rat folgen.

  7. Besonders interessant ist, dass ausgerechnet der, welcher sich iPhone-Usern gegenüber geistig überlegen fühlt, zu dumm ist einen Kommentar zu schreiben und ihn in 2 Hälften abschicken muss…

  8. Um Himmels Willen, die Welt geht unter!!! Apple hat ein neues Iphone rausgebracht!!! Samsung! HTC! Nokia! Rettet die Welt vor der Appleseuche!!! Apple ist der alleinige Datensammler der NSA!!! Apple ist die NSA!! Obama ist Chef von Apple und in Wirklichkeit ist Apple die USA…

  9. Wer hat sich eigentlich schon mal über Laptops oder NAS mit nem “Fingerabdruck”-Sensor aufgeregt?Ach so, ist nicht von Apple, ja ne is klar jetzt…

    Filmtipp für Verfolgte: Staatsfeind Nr.1 – schaut mal wann der gedreht wurde…aber bitte nicht googlen, es gibt auch noch Reclam Filmführer als Analogvariante..

  10. ich muss den scheiß nichmal lesen…haben Sie einen neuen Personalausweis? Haben Sie ihren Fingerabdruck speichern lassen? Sie können sicher sein, dass die NSA ihn dann schon hat^^

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising