Bilder, Benchmarks, Video – Der Nexus 5 Leak Overkill

nexus

Nexus 5 Leaks wohin man auch schaut! Erst kommen unscharfe Bilder von der FCC, dann Benchmarks in der Datenbank von GFXBench und jetzt auch noch Nexus 5 Bilder und ein kurzes Video von dem Gerät aus einer Bar. Bars scheinen eine hervorragende Leak-Quelle zu sein. Wir erwarten auf Grund der massiven Leak-Häufung, dass die ersten US-Amerikaner spätestens im November die begehrten Geräte in den Händen halten.

Wenn Leaks derart gehäuft auftreten, steht ein unmittelbarer Release meist kurz bevor. Im Fall des Nexus 5 ist die derzeitige Leak-Dichte fast schon unheimlich. Das erste wahrscheinlich echte Bild von kommenden Google-Flaggschiff Nexus 5 lieferte Google selbst mit einen Schnappschuss aus einem offiziellen Video, weiter ging es mit Bildern von der FCC (Federal Communications Commission). Dort handelt es sich zwar noch um ein Vorserienmodell, dennoch verrät der Leak einige spannende Details.

nexus-4-fcc

Das Display soll rund 5 Zoll (4,96 Zoll) groß sein und mit 1.920 mal 1.080 Pixel Full-HD Auflösung besitzen. Zur weiteren Ausstattung gehören GSM, UMTS samt Datenturbo HSPA+, WLAN 802.11ac, Dual-Band-WiFi, Bluetooth 4.0, NFC, GPS und jetzt auch LTE. Außerdem soll das neue Nexus wieder per Induktion aufladbar sein. Auch kommt demnach der aktuell schnellste Qualcomm-Quadcore-Prozessor Snapdragon 800 mit einer Taktrate von 2,26 GHz zum Einsatz. Android in der Version 4.4 ist selbstredend auch an Bord.

Als nächste undichte Stelle entpuppte sich ein Eintrag in der Datenbank der GFXBench, der eigentlich alle bisherigen Vermutungen bezüglich der im Nexus 5 verbauten Elemente bestätigt. Klar, dieser Eintrag könnte genausogut eine Fälschung sein – es wäre nicht das erste Mal. Etwas stutzig machte uns, dass als Betriebssystem in der Tabelle die alte Android 4.4 Bezeichnung Key Lime Pie gewählt wurde.

nexus-5-gfx-bench

Der aktuellste Leak stammt aus einer Bar (kommt das jemanden bekannt vor?). Dort soll wohl ein unvorsichtiger Google-Mitarbeiter seinen Prototypen leichtsinnigerweise an einer Steckdose zum Laden liegen lassen haben. Klingt komisch, beschert uns aber ein paar neue Bilder und ein kurzes Video. Angeblich war der Barkeeper geistesgegenwärtig genug, um in der kurzen Abwesenheit des Besitzer Foto- und Videobeweise zu sammeln. Zu dumm, dass der Google-Mitarbeiter sein Nexus 5 mit einer Tastensperre geschützt hat.

So oder so deuten die gehäuften Leaks auf eine baldige Veröffentlichung des Google-Phones Nexus 5 hin. Einige Gerüchte behaupten, dass Google am 14. Oktober eine Keynote abhalten will. Wenn dort dann neben Android 4.4 nicht auch das Nexus 5 vorgestellt wird, sollte es schon mit dem Teufel zugehen.

Im besten Fall kann davon ausgegangen werden, dass bereits Ende Oktober, zumindest aber im November dieses Jahres die ersten stolzen Besitzer ein Nexus 5 in den Händen halten dürfen. Wahrscheinlich werden aber wie schon beim Nexus 4 auch dieses Mal US-Amerikaner bei der Auslieferung bevorzugt. Wir Deutsche können uns wahrscheinlich glücklich schätzen, wenn wir noch in diesem Jahr offiziell ein Nexus 5 Gerät im Google PlayStore kaufen können.

Wer jetzt schon ein frei drehbares 3D-Modell sehen will: bitteschön!

Tags :
  1. Wayne?
    “Leaks” sind uninteressant. Gerüchte sind uninteressant. Irgendwann wird das Ding vorgestellt. Und genau dann ist ein sinnvoller Zeitpunkt für eine Berichterstattung gefunden.
    Das gilt universell und ist vom Produkt und dessen Hersteller unabhängig.

  2. Ja, sowas passiert. Ausser bei Apple, dort wäre es Absicht und ein Teil des teuflischen Planes, die Weltherrschaft zu übernehmen…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising