Wie sich Menschen früher einen Blick aus dem All auf die Erde vorstellten

blickauferde1

Für uns heute kaum zu glauben, aber es gab mal eine Zeit, in der unser Bild von der Erde nicht von Satellitenaufnahmen beeinflusst war. The Smithsonian und die Library of Congress haben jetzt einige Zeichnungen aus dem 19. Jahrhundert veröffentlicht, die verdeutlichen, wie der Mensch sich damals das Aussehen der Erde vorgestellt hat.

Die kleine Auswahl unten zeigt, zunächst zweimal die Erde vom Mond aus. Im Jahr 1874, wie Mondbewohner eine „Sonnenfinsternis“ erleben, die Zeichnung aus dem Jahr 1898 zeigt dagegen eine beleuchtete Erde. Das letzte Bild aus dem Jahr 1920 illustriert, wie die weit entfernten Marsbewohner im Buch A Trip to Mars die Erde durch ein Teleskop betrachten. Sowohl hier bei The Smithsonian und hier auf der Seite der Library of Congress findet man eine größere Auswahl der wissenschaftlichen und künsterlischen Bilder. [Library of Congress via The Smithsonian]

1990-5037_PB14_022blickauferde3blickauferde5

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising