Nero 2014 ist da und kommt mit jeder Menge neuer Funktionen

Nero 2014 Platinum

Nero 2014 ist ab sofort verfügbar. Mit der Software-Suite können Nutzer ihre Filme, Musiktitel und Fotos auf sämtlichen Geräten verwalten, erstellen, konvertieren, abspielen und brennen. Wir haben uns mit Stefano Miotto von Nero in einem Videointerview über die neuen Funktionen in Nero 14 unterhalten.

In den letzten Jahren ist die Nutzung von Tablets und Smartphones sowie von Video-Streaming- und Cloud-basierten Diensten für die Speicherung und das Teilen von Medien rasant gestiegen. Dennoch bildet der PC laut Nero weiterhin das Rückgrat für Heimnutzer, vor allem wenn es darum geht, Medien zu erstellen, zu bearbeiten und zu verwalten. Viele Benutzer setzen dabei nach wie vor auf physische Medien wie Blu-ray und DVD, was das Nutzen der Medien auf mobilen Geräten erschwert. Genau hier setzt Nero an und will eine geräteübergreifende Mediennutzung ermöglichen.

Nero 2014 ist ab sofort für eine UVP von 79,99 EUR in großen Einzelhandelsgeschäften und online erhältlich. Für Nero 2014 Premium gibt Nero eine UVP von 99,99 Euro an. Dies ist wohlgemerkt eine UVP, der tatsächliche Preis sollte jeweils 10 Euro darunter liegen. Benutzer von Nero 12 oder einer älteren Version können ein Upgrade auf Nero 2014 zu einem Sonderpreis.

Highlights von Nero 2014 (Pressemitteilung)
• Neuer Vollbild-Launcher macht das Arbeiten mit Nero noch einfacher
• Neue Startbildschirme mit Drag & Drop-Funktionalität für automatischen Projektstart
• Plattformübergreifende High-Performance-Medienverwaltung zum schnellen Finden, Durchsuchen und Organisieren von Fotos, Videos und Musiktiteln
• Neues zentrales Medienarchiv
• Stark vereinfachtes und blitzschnelles Kopieren und Konvertieren mit Hardware-optimierter Kodierung
• Optimale Unterstützung mobiler Geräte mit neuesten Geräteprofilen
• „Nero Disc to Device“ überträgt den Inhalt von DVD-Video™-Disks, AVCHD-Medien und Audio-CDs mit nur einem Mausklick an mobile Geräte und Cloud-Speicher
• Videos, die in einem falschen Winkel aufgenommen wurden (zum Beispiel auf einem Smartphone), können mit einem einzigen Mausklick geradegerückt werden
• „Nero Recode“-Aufträge werden mit einem einzigen Mausklick zur Videodiskerstellung und zum Brennen gesendet
• Einzigartiges „Play to TV“-Streaming von Videos und Diashows auf den Fernseher im Heimnetzwerk mit einem einzigen Mausklick

Mehr Infos zu Nero 2014 findest du hier.

Wer sich schon jetzt mit 4K-Inhalten auseinandersetzen will, sollte sich Nero 2014 Platinium genauer anschauen. Zu den Vorteilen von Nero 2014 gehören laut Nero die hohe Geschwindigkeit beim Kopieren und Konvertieren, die umfassende Kompatibilität mit mobilen Geräten aller Art und die Videobearbeitungsfunktionen mit Unterstützung für Ultra HD (4K). Die neue Version wartet darüber hinaus mit Funktionen für die Medienverwaltung, Disk- und Dateiwiedergabe mit Blu-ray 3D-Unterstützung, „Nero Play to TV“-Streaming und Brenntools auf.

Highlights von Nero 2014 Platinum (laut Pressemitteilung)

• Perfekte Bildqualität mit Ultra HD (4K)-Video- und -Diashowbearbeitung
• Erstellung von Miniaturisierungseffekten bei Videos und Diashows – wählen Sie aus 28 Nero Tilt-Shift-Effekten aus oder erstellen Sie eigene Effekte
• Erstellung wiederverwendbarer Drag & Drop-Effektvorlagen für Videoeffekte, Übergänge und Titel
• Automatische Anpassung Ihrer Video- und Fotoclips an den Rhythmus eines ausgewählten Musiktitels
• Abspielen von Blu-ray Discs™, Blu-ray 3D Discs™ und Ultra HD (4K)-Videos in Kinoqualität
• 30 Nero Seamless Music Clips, mit denen Benutzer Musik automatisch an ihr Projekt anpassen können

Mehr über Nero 2014 Platinum erfährst du hier. 

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising